Schrift vergrößern – so funktioniert's!

Sie möchten den Text auf der Webseite der Gesundheitseinrichtungen des Bezirks Oberfranken vergrößern? Mit der folgenden Anleitung können Sie die Webseite beliebig vergrößern.

Anleitung für Windows-Nutzer

Um die Schrift zu vergrößern, benutzen Sie bitte die Tastenkombination
Strg +

Anleitung für Apple-Nutzer

Um die Schrift zu vergrößern, benutzen Sie bitte die Tastenkombination
cmd+

Bezirksklinikum Obermain

Das Bezirksklinikum Obermain ist ein mehrfach ausgezeichnetes Krankenhaus mit psychiatrischen und somatischen Fachabteilungen.

Bezirksklinikum Obermain


Das Bezirksklinikum Obermain in Kutzenberg genießt als hochmodernes Fachkrankenhaus für psychische und somatische Erkrankungen einen hervorragenden Ruf weit über die Grenzen Oberfrankens hinaus. Mit seinen Pavillonbauten in dem parkähnlichen Gelände ist es ein kleines Juwel im sogenannten „Gottesgarten" am Obermain mit über einhundertjähriger Tradition.

Behandlung von körperlichen und seelischen Erkrankungen

Wir behandeln unsere Patienten stationär, teilstationär und ambulant. Unsere Einrichtung verfügt über 278 vollstationäre Behandlungsplätze:

Die beiden somatischen Kliniken sind unter dem Dach der Inneren Abteilung zusammengeschlossen.

Zusätzlich gibt es an unserem Standort Obermain eine psychiatrische Tagesklinik für Erwachsene, eine Psychiatrische Institutsambulanz (PIA) sowie ein Wohn- und Pflegeheim. Weitere teilstationäre Plätze halten wir in unseren Tageskliniken in Coburg und Kronach vor.

Einmalig in ganz Nordbayern ist die Transitionsstation am Bezirksklinikum Obermain in Kutzenberg. Die jugendpsychiatrische Station umfasst 20 Betten und vier teilstationäre Plätze sowie ein umfangreiches und auf die Zielgruppe abgestimmtes Therapieangebot. Die Station ist auf die Behandlung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen in der Altersgruppe der 16- bis 25-Jährigen spezialisiert. Informationen über unser Angebot im Bereich der Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie finden Sie hier.

 

Das Jahrhundertprojekt

Der anstehende Neubau des Bezirksklinikums Obermain ist die größte Baumaßnahme in der Geschichte des Bezirks Oberfranken und wird als Jahrhundertprojekt bezeichnet. In zwei Bauabschnitten werden zunächst die psychiatrischen Stationen, anschließend die somatischen Stationen inklusive Ambulantem Behandlungszentrum auf dem Gelände neu errichtet.

 

Gemeinsam nah am Menschen

Mit hoher Fachkompetenz und größter Sorgfalt betreuen wir körperlich und/oder psychisch erkrankte Menschen und handeln dabei immer nach unserem Motto „Gemeinsam nah am Menschen". Hochqualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schaffen mit neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen die Voraussetzungen für eine optimale Versorgung unserer Patientinnen und Patienten.

Lehrkrankenhaus

Als Lehrkrankenhaus der Karlsuniversität Prag – Medizinische Fakultät in Hradec Králové engagieren wir uns in der Ausbildung von Ärzten.

Wissenswertes

Das Bezirksklinikum Obermain in Kutzenberg gehört zur GeBO, den Gesundheitseinrichtungen des Bezirks Oberfranken. Es umfasst derzeit drei Kliniken: Die Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik, die Klinik für Internistische Rheumatologie und die Klinik für Erkrankungen der Atmungsorgane, Allergologie, Umweltmedizin und Schlafmedizin. Zusammengeschlossen sind die beiden somatischen Kliniken unter dem gemeinsamen Dach der Inneren Abteilung. Zusätzlich gibt es auf dem Gelände das Ambulante Behandlungszentrum mit den Behandlungsschwerpunkten Innere Medizin, Lungen- und Bronchialheilkunde, Rheumatologie und Allergologie.

 

Zur Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik gehören 178 Betten. Dort werden alle seelischen Erkrankungen des Erwachsenenalters behandelt: Depressionen, Schizophrenien, bipolare Störungen, gerontopsychiatrische Krankheitsbilder (zum Beispiel Alzheimer-Demenz), Burnout, ADHS, Medikamentenabhängigkeit, Schlafstörungen und chronische Schmerzen. Auf der Transitionsstation (Adoleszentenstation) mit 20 Betten und vier teilstationären Plätzen wird Jugendlichen und jungen Erwachsenen zwischen 16 und 21 Jahren mit einem alterytypischen Behandlungskonzept geholfen.

In Kutzenberg gibt es außerdem zehn Tagesklinikplätze und eine PIA (Psychiatrische Institutsambulanz) sowie weitere Standorte mit jeweiligen Tageskliniken und Institutsambulanzen in Coburg und Kronach.

In der Rheumaklinik mit 34 Betten werden sämtliche akuten und chronischen Rheuma-Erkrankungen mit hochmodernen und allen zur Verfügung stehenden Diagnose- und Therapieverfahren behandelt. Neben dem stationären Bereich stehen in der Ambulanz die Diagnostik sowie die Einleitung von medikamentöser und physikalischer Therapie in häuslicher Umgebung im Vordergrund.

Die Klinik für Erkrankungen der Atmungsorgane, Allergologie, Umweltmedizin und Schlafmedizin mit 66 Betten deckt das gesamte Spektrum der Lungen- und Thoraxerkrankungen ab. Außerdem sind wir spezialisiert auf die Schlafmedizin (Schlaflabor) sowie auf allergische und umweltbedingte Erkrankungen. Alle spezifischen und unspezifischen Erkrankungen werden diagnostisch abgeklärt und einer gezielten und wirkungsvollen Therapie zugeführt.

 

 

Die administrative Aufnahme in unser Haus erfolgt über unterschiedliche Wege:

  •  Zentralaufnahme (Haus 6)
  • Psychiatrische Patientenaufnahme (Haus 3)
  • Direkt auf Station (Notfälle/außerhalb der Öffnungszeiten)

Unseren Lageplan finden Sie im Downloadbereich.

 

Zentralaufnahme

Die Zentralaufnahme befindet sich im Erdgeschoss (Foyer) von Haus 6. Parkplätze gibt es vor dem benachbarten Haus 5.

Die Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag:   7:30 - 12:00 Uhr und                                   12:30 - 14:00 Uhr

Freitag:                              7:30 - 12:00 Uhr

Kontakt Zentralaufnahme:

Tel.: (09547) 81-2255 oder -2243
Zentralaufnahme.BKO@gebo-med.de

 

 

 

Psychiatrische Patientenaufnahme Haus 3

Im Haus 3 werden alle Patientenneuzugänge der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik, sowie der Tagesklinik in Kutzenberg angemeldet und aufgenommen. Zur Patientenaufnahme im Untergeschoss von Haus 3 kommen Sie über den Seiteneingang (Krankenwagenzufahrt). Parkplatz vor Haus 11.

Die Öffnungszeiten sind:

Montag bis Donnerstag: 07:45 - 15:00 Uhr
Freitag: 07:45 - 13:00 Uhr

Außerhalb dieser Zeiten werden Sie auf der Station aufgenommen.

Kontakt Psychiatrische Patientenaufnahme
Tel.: (09547) 81-71444
Psych_Aufnahme.BKO@gebo-med.de

 

Aufnahme in den Tageskliniken für Erwachsene in Coburg und Kronach

In unseren Tageskliniken für Erwachsene in Coburg und in Kronach werden alle Patientenneuzugänge vor Ort aufgenommen.

Kontakt Tagesklinik für Erwachsene in Coburg

Telefon: (09561) 8275-0

tkc@gebo-med.de

 

Kontakt Tagesklinik für Erwachsene in Kronach

Telefon: (09261) 96663-0

tagesklinik-kc@gebo-med.de

 

Bitte mitbringen

Für die Aufnahme in unser Klinikum benötigen Sie:

  • Eine Einweisung durch einen niedergelassenen Arzt
  • Ihre Versicherungskarte
  • Evtl. Ihre Rentenversicherungsnummer
  • Auch wichtige Behandlungsunterlagen sollten Sie nach Absprache mit Ihrem Arzt dabei haben.

Bitte vermeiden Sie es, Wertsachen oder zu viel Gepäck mit ins Krankenhaus zu nehmen. Unsere Hausordnung finden Sie im Downloadbereich.

Sie finden bei uns sowohl Ein-Bett-Zimmer als auch Zwei-Bett-Zimmer. Die Patientenzimmer in Haus 6 und Haus 11 sind jeweils mit Nasszelle, Waschbecken, Dusche und WC ausgestattet. Zusätzlich verfügen die Stationen über Sanitärräume mit Toiletten, Duschen und Badewannen, überwiegend behindertengerecht eingerichtet.

Fernsehen und Radio

Der Fernseh- und Radioservice ist für Sie kostenlos. Viele Stationen verfügen auch über einen Gemeinschaftsraum mit Fernsehapparat.

Telefon

Zudem bieten wir einen Telefonservice am Patientenbett, für den Gebühren anfallen. Beachten Sie bitte, dass dieser Service derzeit nicht in allen Behandlungseinheiten verfügbar ist.

Sie können hausinterne und eingehende Gespräche, die Sie von außen erhalten, kostenfrei führen. Die Telefonnummer, unter der Sie angerufen werden können, ist an Ihrem Telefonapparat angebracht.
Um externe Telefonate führen, also nach außen telefonieren zu können, benötigen Sie eine Telefonkarte, die Clinic Phone Card. Diese können Sie bei unserer Pforte, der Patientenaufnahme, Haus 6, EG oder an der Kasse in der Verwaltung, EG kaufen. Telefonkarten gibt es mit Wertguthaben in Höhe von fünf Euro. Ein eventuell vorhandenes Restguthaben der Telefonkarte wird Ihnen nicht ausbezahlt. Sie können die Karte auch nach Ihrem Klinikaufenthalt privat weiternutzen und damit Telefonate führen.

WLAN

Einen kostenlosen WLAN-Zugang bieten wir Ihnen in Haus 4, Haus 5, Haus 6 und Haus 11 des Bezirksklinikums Obermain.

Wahlleistungen

Als Patientin oder Patient unseres Hauses können Sie sich für verschiedene Wahlleistungen entscheiden. Wenn Sie möchten, können Sie gerne ein Ein-Bett-Zimmer wählen und/oder die Behandlung durch den leitenden Chefarzt. Für die Wahlleistungen bekommen Sie eine gesonderte Rechnung von uns zugeschickt.

Verpflegung

Bei der Erstellung des Speiseplans legen wir großen Wert auf die Zusammenstellung nach ernährungs-physiologischen Gesichtspunkten. Dabei berücksichtigen wir das jahreszeitliche Angebot und bereiten regionaltypische Gerichte zu. An Getränken stehen Ihnen Tee und Mineralwasser jederzeit auf der Station zur Verfügung.

Verteilt auf unsere Häuser 3, 5, 6 und 11 finden Sie diverse Automaten mit Kaffee, Kaltgetränken, Lebensmitteln, Süßwaren, Eis, Zigaretten, Hygiene-Artikeln und ähnlichem. Offenen Tabak und Zeitschriften können Sie an der Pforte erwerben.

Das Angebot des Cafe & Bistro Kutzenberg, zentral gelegen auf dem Klinikgelände, finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

Direkt vor unserem Bezirksklinikum stehen Ihnen ausreichend kostenlose Parkplätze zur Verfügung.

Die Buslinie 1251 des Öffentlichen Personen-Nahverkehrs (den aktuellen Fahrplan finden Sie im Download-Bereich) verbindet Kutzenberg mit Ebensfeld und den umliegenden Ortschaften.

Zusätzlich zum normalen Linien-Verkehr gibt es die Möglichkeit, mit dem sogenannten Rufbus von und nach Kutzenberg zu kommen: Die im Fahrplan gesondert gekennzeichneten Rufbusse (RBu) fahren zu den dort angegebenen Zeiten nur, wenn sie spätestens 60 Minuten vor Fahrtbeginn unter der Telefonnummer (09571) 18-9080 bestellt werden. Fährt der gewünschte Rufbus vor acht Uhr morgens, muss dieser am Vortag bis 24 Uhr bestellt werden. Die Nutzung des Rufbusses ist nicht mit Mehrkosten verbunden, es gilt der normale VGN-Tarif. Zum Beispiel kostet die Einzelfahrt Kutzenberg - Ebensfeld beim Busfahrer 2,10 EUR (Erwachsene), über die VGN-App 1,80 EUR (Stand: 01.01.2022). Weitere Informationen zur Busanbindung und zum Rufbus unter https://www.nahverkehr-lif.de/ Dort finden Sie auch den Link zur RufbusApp.

Die Patientenfürsprecherin handelt ehrenamtlich und vermittelt zwischen Patient und Krankenhaus. Sie vertritt als unabhängige Vertrauensperson die Interessen der Patienten und ihrer Angehörigen gegenüber dem Haus.

Sie berät Patienten und Angehörige in ihrem Anliegen und ist um Abhilfe besorgt. Mit ihrem Verständnis für die verschiedenen Seiten hilft sie, Missverständnisse zu klären und Unstimmigkeiten zu bereinigen. Die Angaben werden auf Wunsch selbstverständlich vertraulich behandelt. Bitte wenden Sie sich im Bedarfsfall in einem offenen Gespräch an die Patientenfürsprecherin.

Sie kümmert sich um:

  • Unsicherheiten und Ängste
  • Anregungen und Verbesserungsvorschläge
  • Anliegen, Beschwerden und Konfliktfälle
  • Unterstützung bei der Kontaktaufnahme mit Gerichten, Verwaltungsbehörden und sonstigen zuständigen Stellen

Patientenfürsprecherin
Elfriede Langheinrich
Telefon 09547 81-0
Mail kutzenberg@gebo-med.de
Büro im Verwaltungsgebäude, Erdgeschoss
Zimmer Nr. 011

Sprechzeiten:
Montag: 08:00 bis 10:30 Uhr
(Nach Terminvereinbarung auf der Station oder die Patientenfürsprecherin ruft Sie zurück)

Wöchentlich wechseln sich in der Klinikkapelle katholische und evangelische Gottesdienste ab. Evangelische Gottesdienste finden jeden 1. und 3. Sonntag um 8.45 Uhr statt, katholische Gottesdienste jeden 2. und 4. Mittwoch um 18 Uhr. Aktuelle Infos finden Sie auch im Schaukasten neben der Eingangstür des Festsaalgebäudes (Richtung ehemaliges Ordensschwesternhaus).  
 
Katholische Klinikseelsorge:
Stefan Alkofer
Ständiger Diakon
Tel. 0163-1862877
stefan.alkofer@gebo-med.de

Evangelische Klinikseelsorge:
Vertretung in seelsorgerlichen Notfällen über das Pfarramt Zapfendorf, Tel. 09547-306
Die evangelische Kirche ist um eine Nachbesetzung bemüht. Diese soll im Juni 2022 erfolgen. 
 

 

 

Die Krankenhausapotheke ist eine nach ISO 9001:2015 zertifizierte zentrale Einrichtung der GeBO. Sie bietet alle Dienstleistungen rund um das Arzneimittel, dabei steht immer der Patient an erster Stelle. Die Krankenhausapotheke befindet sich auf dem Gelände des Bezirksklinikums Obermain in Kutzenberg. Neben der Arzneimittelversorgung der Kliniken unseres Kommunalunternehmens werden weitere Kränkenhäuser in der Region mit Medikamenten beliefert.

Die Krankenhausapotheke ist das Informationszentrum für alle Arzneimittelfragen im klinischen Bereich und bei der nachstationären Patientenbehandlung. Ihr obersters Ziel ist die Zufriedenheit und das gesundheitliche Wohl der Patientinnen und Patienten. Dies wird erreicht durch:

  • Umgehende Bereitstellung und Lieferung der verordneten Arzneimittel
  • Patientenorientierte Herstellung von Arzneimitteln (u.a. auch individuelle Zubereitung von Zytostatika)
  • Enge Zusammenarbeit mit Ärzten und Pflegepersonal, sowie externen Partnern im Gesundheitswesen
  • Anbieten und Durchführen von umfassender Beratung zur bestmöglichen Arzneimitteltherapie unter Berücksichtigung von pharmaökonomischen Gesichtspunkten
  • Unverzügliche Weitergabe von Informationen zur Arzneimittelsicherheit
  • Engagierte Mitarbeit in den verschiedenen Gremien der Klinik
  • Einhalten der gesetzlichen Vorgaben
  • Anbieten und Durchführen von Fortbildungen zu pharmazeutischen Fragestellungen

Ziel der klinischen Pharmazie ist es, die Arzneimittel-Therapie an- und durch den Patienten zu verbessern. Dies wird unter anderem durch eine umfassende Arzneimittelinformation an Ärzte und das Pflegepersonal, sowie durch regelmäßig stattfindende Sitzungen sichergestellt.

 

Die Mitarbeiter der Apotheke bieten kompetente Beratung zu verschiedensten Arzneimittelanfragen zum Beispiel zu:

  • Beratung zur Arzneimittelgabe bei Sondenpatienten
  • Arzneimittelanwendung in Schwangerschaft und Stillzeit
  • Dosisanpassung bei Organinsuffizienzen

In unserer Krankenhausapotheke stellen wir auch selbst Arzneimittel her, dies gehört zu unseren wichtigsten Aufgaben.

Je nachdem, welche Anforderung an das Arzneimittel gestellt, welche Stoffe verarbeitet oder welche Mengen produziert werden sollen, erfolgt die Herstellung in verschiedenen Bereichen.
In der Apotheke der GeBO gibt es folgende Abteilungen:

  • Zytostatika-Herstellung (hochwirksame Arzneistoffe, die gegen Krebserkrankungen eingesetzt werden, auch als Chemotherapie bezeichnet)
  • Rezepturherstellung

 

In der Krankenhausapotheke bilden wir pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte aus und bieten Plätze für Pharmazeuten im Praktikum. Informationen über eine Karriere bei der GeBO finden Sie hier.

Kontakt:

 

 

Apothekenleitung: Claudia Kormann, Fachapothekerin für klinische Pharmazie,
Telefon 09547 81-2539
Mail: claudia.kormann@gebo-med.de

stellvertretende Apothekenleitung:
Sophia Pflaum, derzeit in Weiterbildung zur Fachapothekerin für klinische Pharmazie

 

Cafe & Bistro Kutzenberg

Wir heißen Sie herzlich willkommen und freuen uns auf Ihren Besuch.

Unsere Öffnungszeiten:
Mittwoch, Donnerstag und Freitag: 10:00 Uhr -17:30 Uhr
Samstag und Sonntag: 11:00 Uhr -17:30 Uhr - Ab Dezember 2021 ist sonntags immer erst ab 12:00 Uhr geöffnet.

Ruhetage: Montag und Dienstag.

Unsere Speise- und Getränkekarte finden Sie hier.

Bonuskarte-Treuerabatt im Cafe & Bistro Kutzenberg:
Kennen Sie schon die neue Rabattkarte, die das Cafe & Bistro Kutzenberg ausgibt? Ab einem Einkaufswert von 5 EUR erhalten Sie einen Bonus-Stempel. Nach dem zwölften Stempel ist Grund zur Freude: Der Kartenbesitzer erhält einen Wertgutschein von 5 EUR.

- Änderungen vorbehalten -

Unsere Kontaktdaten:
Cafe & Bistro Kutzenberg
Kevin Pazdera
96250 Ebensfeld
Telefon: 09547-812331

Informationspflicht bei der Erhebung personenbezogener Daten

Sehr geehrte Patienten,

im Rahmen Ihrer Behandlung bzw. Versorgung ist es erforderlich, personenbezogene und auch medizinische Daten über Ihre Person zu verarbeiten. Da die Vorgänge sowohl innerhalb unseres Krankenhauses als auch im Zusammenspiel mit weiteren an Ihrer Behandlung beteiligten Personen / Institutionen des Gesundheitswesens nicht leicht zu überblicken sind, haben wir für Sie die nachfolgenden Informationen zusammengestellt:

Zwecke, für die Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden:

Im Rahmen Ihrer Behandlung werden Daten über Ihre Person, Ihren sozialen Status sowie die für die Behandlung notwendigen medizinischen Daten erhoben, erfasst, gespeichert, verarbeitet, abgefragt, genutzt, übermittelt usw. Insgesamt spricht man von der „Verarbeitung" Ihrer Daten. Dieser Begriff der „Verarbeitung" bildet den Oberbegriff über alle diese Tätigkeiten. Die Verarbeitung von Patientendaten im Krankenhaus ist aus Datenschutzgründen nur möglich, wenn eine gesetzliche Grundlage dies vorschreibt bzw. erlaubt oder Sie als Patient hierzu Ihre Einwilligung erteilt haben.

Für Ihre patientenbezogene Versorgung / Behandlung notwendig sind dabei insbesondere Verarbeitungen Ihrer Daten aus präventiven, diagnostischen, therapeutischen, kurativen und auch nachsorgenden Gründen. Ebenso erfolgen Verarbeitungen – im Sinne einer bestmöglichen Versorgung – im Hinblick auf interdisziplinäre Konferenzen zur Analyse und Erörterung von Diagnostik und Therapie, zur Vor-, Mit-, Weiterversorgung bzgl. Diagnostik, Therapie, Befunden sowie Krankheits- / Vitalstatus. Daneben werden Arztbriefe / Berichte geschrieben und es erfolgen Verarbeitungen aus Qualitätssicherungsgründen, zum Erkennen und Bekämpfen von Krankenhausinfektionen sowie zur seelsorgerischen und sozialen Betreuung und zum Entlassmanagement.

Neben diesen patientenbezogenen Verarbeitungen bedarf es auch einer verwaltungsmäßigen Abwicklung Ihrer Behandlung. Dies bedingt im Wesentlichen die Verarbeitung Ihrer Daten zur Abrechnung Ihrer Behandlung, aus Gründen des Controllings / der Rechnungsprüfung, zur Geltendmachung, Ausübung sowie Verteidigung von Rechtsansprüchen, usw. Ferner erfolgen Datenverarbeitungen zu Zwecken der Ausbildung, der Fort- und Weiterbildung von Ärzten und von Angehörigen anderer Berufe des Gesundheitswesen oder zu gesetzlich vorgesehenen Meldepflichten (z.B. an die Polizei aufgrund des Melderechts, an staatliche Gesundheitsämter aufgrund des Infektionsschutzgesetzes, an Krebsregister) sowie nicht zuletzt aus Gründen der Betreuung und Wartung von IT-Systemen und Anwendungen, usw.

Von wem erhalten wir Ihre Daten?

Die entsprechenden Daten erheben wir grundsätzlich – sofern möglich – bei Ihnen selbst. Teilweise kann es jedoch auch vorkommen, dass wir von anderen Krankenhäusern, die etwa Ihre Erst- / Vor-Behandlung durchgeführt haben, von niedergelassenen Ärzten, Fachärzten, Medizinischen Versorgungszentren (sog. MVZ), usw. Sie betreffende personenbezogene Daten erhalten. Diese werden in unserem Krankenhaus im Sinne einer einheitlichen Dokumentation mit Ihren übrigen Daten zusammengeführt.

Wer hat Zugriff auf Ihre Daten?

Die an Ihrer Behandlung beteiligten Personen haben Zugriff auf Ihre Daten, wozu etwa auch Ärzte anderer Abteilungen zählen, die an einer fachübergreifenden Behandlung teilnehmen oder die Verwaltung, die die Abrechnung Ihrer Behandlung vornimmt.

Ihre Daten werden von Fachpersonal oder unter dessen Verantwortung verarbeitet. Dieses Fachpersonal unterliegt entweder dem sog. Berufsgeheimnis oder einer Geheimhaltungspflicht.

Der vertrauliche Umgang mit Ihren Daten wird gewährleistet!

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten durch den Krankenhausträger

Die Grundlage dafür, dass der Krankenhausträger Ihre Daten datenschutzrechtlich verarbeiten darf, ergibt sich hauptsächlich daraus, dass der Krankenhausträger für die Versorgung und Behandlung von Patienten zuständig ist. Auf dieser Grundlage gibt es unterschiedliche Gesetze und Verordnungen, die dem Krankenhausträger eine Verarbeitung der Daten erlauben.

Genannt sei hier insbesondere die sog. EU Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO), z.B. Art. 6, 9 DS-GVO, die auch in Deutschland gilt und ausdrücklich regelt, dass Daten von Patienten verarbeitet werden dürfen. Daneben finden sich Grundlagen im deutschen Recht, etwa in dem Sozialgesetzbuch Fünftes Buch (SGB V), z.B. § 301 SGB V und im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB), sowie in den §§ 630 ff. BGB, die eine Verarbeitung Ihrer Daten voraussetzen.

Als Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung seien hier beispielhaft genannt:

  • Datenverarbeitungen zum Zwecke der Durchführung sowie Dokumentation des Behandlungsgeschehens einschließlich des innerärztlichen und interprofessionellen Austauschs im Krankenhaus über den Patienten für die Behandlung (Art. 9 Abs. 2h, Abs. 3, Abs. 4 DS-GVO i.V.m. §§ 630a ff, 630f BGB i.V.m. entsprechenden landesrechtlichen Regelungen sofern vorhanden),
  • Datenübermittlung an „Externe" im Sinne einer gemeinsamen Behandlung (im Team), Zuziehung externer Konsiliarärzte, z.B. Labor, Telemedizin, sowie Zuziehung externer Therapeuten (Art. 9 Abs. 2h, Abs. 3, (, Abs.4) DS-GVO i.V.m. entsprechenden landesrechtlichen Regelungen sofern vorhanden),
  • Datenübermittlung an die gesetzlichen Krankenkassen zum Zwecke der Abrechnung (Art. 9 Abs. 2h, Abs. 3, Abs. 4 DS-GVO i.V.m. § 301 SGB V),
  • Datenübermittlung zu Zwecken der Qualitätssicherung (Art. 9 Abs. 2i DS-GVO i.V.m. § 299 SGB V i.V.m. § 136 SGB V bzw. den Richtlinien des G-BA), usw.

Daneben sind Verarbeitungen auch in Fällen zulässig, in denen Sie uns Ihre Einwilligung erklärt haben.

Notwendigkeit der Angabe Ihrer Personalien

Die ordnungsgemäße administrative Abwicklung Ihrer Behandlung bedingt die Aufnahme Ihrer Personalien. Davon ausgenommen sind ausschließlich die Fälle der vertraulichen Geburt.

Mögliche Empfänger Ihrer Daten

Ihre Daten werden im Rahmen der Zweckbestimmung unter Beachtung der jeweiligen datenschutzrechtlichen Regelungen bzw. etwaiger vorliegender Einwilligungserklärungen erhoben und ggf. an Dritte übermittelt. Als derartige Dritte kommen insbesondere in Betracht:

  • gesetzliche Krankenkassen sofern Sie gesetzlich versichert sind,
  • private Krankenversicherungen sofern Sie privat versichert,
  • Unfallversicherungsträger,
  • Hausärzte,
  • weiter-, nach- bzw. mitbehandelnde Ärzte,
  • andere Einrichtungen der Gesundheitsversorgung oder Behandlung,
  • Rehabilitationseinrichtungen,
  • Pflegeeinrichtungen,
  • externe Datenverarbeiter (sog. Auftragsverarbeiter)
  • bei wahlärztlicher Behandlung die Privatärztliche Verrechnungsstelle Mosel-Saar, Trier sowie
  • wenn gewünscht Seelsorger, usw.

Welche Daten werden im Einzelnen übermittelt?

Sofern Daten übermittelt werden, hängt es im Einzelfall vom jeweiligen Empfänger ab, welche Daten dies sind. Bei einer Übermittlung entsprechend § 301 SGB V an Ihre Krankenkasse handelt es sich zum Beispiel um folgende Daten:

  1. Name des Versicherten,
  2. Geburtsdatum,
  3. Anschrift,
  4. Krankenversichertennummer,
  5. Versichertenstatus,
  6. den Tag, die Uhrzeit und den Grund der Aufnahme sowie die Einweisungsdiagnose, die  Aufnahmediagnose, bei einer Änderung der Aufnahmediagnose die nachfolgenden Diagnosen, die voraussichtliche Dauer der Krankenhausbehandlung sowie, falls diese überschritten wird, auf Verlangen der Krankenkasse die medizinische Begründung, bei Kleinkindern bis zu einem Jahr das Aufnahmegewicht,
  7. Datum und Art der jeweils im Krankenhaus durchgeführten Operationen und sonstigen Prozeduren,
  8. den Tag, die Uhrzeit und den Grund der Entlassung oder der Verlegung sowie die für die Krankenhausbehandlung maßgebliche Hauptdiagnose und die Nebendiagnosen,
  9. Angaben über die im jeweiligen Krankenhaus durchgeführten Rehabilitationsmaßnahmen sowie Aussagen zur Arbeitsfähigkeit und Vorschläge für die Art der weiteren Behandlung mit Angabe geeigneter Einrichtungen.

Widerruf erteilter Einwilligungen

Wenn die Verarbeitung Ihrer Daten auf einer Einwilligung beruht, die Sie dem Krankenhausträger gegenüber erklärt haben, dann steht Ihnen das Recht zu, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Diese Erklärung können Sie – schriftlich / per Mail / Fax – an den Krankenhausträger richten. Einer Angabe von Gründen bedarf es dafür nicht. Ihr Widerruf gilt allerdings erst ab dem Zeitpunkt, zu dem Sie diesen aussprechen. Er hat keine Rückwirkung. Die Verarbeitung Ihrer Daten bis zu diesem Zeitpunkt bleibt rechtmäßig.

Wahrnehmung berechtigter Interessen des Krankenhausträgers

Sofern der Krankenhausträger zur Durchsetzung seiner Ansprüche gegen Sie selbst oder Ihre Krankenkasse gezwungen ist, anwaltliche oder gerichtliche Hilfe in Anspruch zu nehmen, da die vom Krankenhausträger gestellte Rechnung nicht beglichen wird, muss der Krankenhausträger (zu Zwecken der Rechteverfolgung) die dafür notwendigen Daten zu Ihrer Person und Ihrer Behandlung offenbaren.

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Der Krankenhausträger ist gem. § 630f Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) dazu verpflichtet, eine Dokumentation über Ihre Behandlung zu führen. Dieser Verpflichtung kann der Krankenhausträger in Form einer in Papierform oder elektronisch geführten Patientenakte nachkommen. Diese Patientendokumentation wird auch nach Abschluss Ihrer Behandlung für lange Zeit vom Krankenhaus verwahrt. Auch dazu ist der Krankenhausträger gesetzlich verpflichtet.

Mit der Frage, wie lange die Dokumente im Einzelnen im Krankenhaus aufzubewahren sind, beschäftigen sich viele spezielle gesetzliche Regelungen. Zu nennen sind etwa hier die Röntgenverordnung (RöV), die Strahlenschutzverordnung (StrlSchV), die Apothekenbetriebsordnung (ApBetrO), das Transfusionsgesetz (TFG), und viele mehr. Diese gesetzlichen Regelungen schreiben unterschiedliche Aufbewahrungsfristen vor.

Daneben ist zu beachten, dass Krankenhäuser Patientenakten auch aus Gründen der Beweissicherung bis zu 30 Jahre lang aufbewahren. Dies folgt daraus, dass Schadensersatzansprüche, die Patienten gegenüber dem Krankenhaus geltend machen, gemäß § 199 Abs. 2 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) spätestens in 30 Jahren verjähren. Ein Haftungsprozess könnte also erst Jahrzehnte nach Beendigung der Behandlung gegen den Krankenhausträger anhängig gemacht werden. Würde das Krankenhaus mit der Schadensersatzforderung eines Patienten wegen eines behaupteten Behandlungsfehlers konfrontiert und wären die entsprechenden Krankenunterlagen inzwischen vernichtet, könnte dies zu erheblichen prozessualen Nachteilen für das Krankenhaus führen.

Aus diesem Grunde wird Ihre Patientenakte bis zu 30 Jahre lang aufbewahrt.

Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung usw.

Ihnen stehen sog. Betroffenenrechte zu, d.h. Rechte, die Sie als im Einzelfall betroffene Person ausüben können. Diese Rechte können Sie gegenüber dem Krankenhausträger gelten machen. Sie ergeben sich aus der EU Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO), die auch in Deutschland gilt:

  • Recht auf Auskunft, Art. 15 DS-GVO
    Sie haben das Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden gespeicherten personenbezogenen Daten.
  • Recht auf Berichtigung, Art. 16 DS-GVO
    Wenn Sie feststellen, dass unrichtige Daten zu Ihrer Person verarbeitet werden, können Sie Berichtigung verlangen. Unvollständige Daten müssen unter Berücksichtigung des Zwecks der Verarbeitung vervollständigt werden.
  • Recht auf Löschung, Art. 17 DS-GVO
    Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer Daten zu verlangen, wenn bestimmte Löschgründe vorliegen. Dies ist insbesondere der Fall, wenn diese zu dem Zweck, zu dem sie ursprünglich erhoben oder verarbeitet wurden, nicht mehr erforderlich sind.
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Art. 18 DS-GVO
    Sie haben das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten. Dies bedeutet, dass Ihre Daten zwar nicht gelöscht, aber gekennzeichnet werden, um ihre weitere Verarbeitung oder Nutzung einzuschränken.
  • Recht auf Widerspruch gegen unzumutbare Datenverarbeitung, Art. 21 DS-GVO
    Sie haben grundsätzlich ein allgemeines Widerspruchsrecht auch gegen rechtmäßige Datenverarbeitungen, die im öffentlichen Interesse liegen, in Ausübung öffentlicher Gewalt oder aufgrund des berechtigten Interesses einer Stelle erfolgen.

Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde wegen Datenschutzverstößen

Unabhängig davon, dass es Ihnen auch freisteht, gerichtliche Hilfe in Anspruch zu nehmen, haben Sie das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer Daten datenschutzrechtlich nicht zulässig ist. Dies ergibt sich aus Art. 77 EU Datenschutz-Grundverordnung. Die Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde (Bay. Landesdatenschutzbeauftragter, München) kann formlos erfolgen.

Verantwortlichkeit für die Datenverarbeitung

Gesundheitseinrichtungen des Bezirks Oberfranken (GeBO), Nordring 2, 95444 Bayreuth
Vorstand Katja Bittner

Bezirksklinikum Obermain mit angeschlossenen Tageskliniken

Tel. 09547/81-0
Mail: Kutzenberg@gebo-med.de

Datenschutzbeauftragter des Krankenhauses

Der Krankenhausträger hat einen Datenschutzbeauftragten bestellt.

Kontakt:
Mail: DSB.BKO@gebo-med.de

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Patienteninformation Datenschutz ambulant

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns wichtig. Nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sind wir verpflichtet, Sie darüber zu informieren, zu welchem Zweck unsere Praxis Daten erhebt, speichert oder weiterleitet. Der Information können Sie auch entnehmen, welche Rechte Sie in puncto Da­tenschutz haben.

1.  VERANTWORTLICHKEIT FÜR DIE DATENVERARBEITUNG

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist:
Gesundheitseinrichtungen des Bezirks Oberfranken (GeBO), Nordring 2, 95444 Bayreuth - Vorstand Katja Bittner

Bezirksklinikum Obermain mit angeschlossenen Tageskliniken& Ambulanzen
Tel. 09547/81-0 Mail: Kutzenberg@gebo-med.de

Sie erreichen die zuständige Datenschutzbeauftragte unter:

Name: Frau Eichenberg

Kontaktdaten: DSB.BKO@gebo-med.de

2. ZWECK DER DATENVERARBEITUNG

Die Datenverarbeitung erfolgt aufgrund gesetzlicher Vorgaben, um den Behandlungsvertrag zwischen Ihnen und Ihrem Arzt und die damit verbundenen Pflichten zu erfüllen.

Hierzu verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, insbesondere Ihre Gesundheitsdaten. Dazu zählen Anamnesen, Diagnosen, Therapievorschläge und Befunde, die wir oder andere Ärzte erheben. Zu diesen Zwecken können uns auch andere Ärzte oder Psychotherapeuten, bei denen Sie in Behandlung sind, Daten zur Verfügung stellen (z.B. in Arztbriefen).

Die Erhebung von Gesundheitsdaten ist Voraussetzung für Ihre Behandlung. Werden die notwendigen In­formationen nicht bereitgestellt, kann eine sorgfältige Behandlung nicht erfolgen.

3.  EMPFÄNGER IHRER DATEN

Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten nur dann an Dritte, wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder Sie eingewilligt haben.

Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten können vor allem andere Ärzte / Psychotherapeuten, Kassen­ärztliche Vereinigungen, Krankenkassen, der Medizinische Dienst der Krankenversicherung, Ärztekammern und privatärztliche Verrechnungsstellen sein.

Die Übermittlung erfolgt überwiegend zum Zwecke der Abrechnung der bei Ihnen erbrachten Leistungen, zur Klärung von medizinischen und sich aus Ihrem Versicherungsverhältnis ergebenden Fragen. Im Einzelfall erfolgt die Übermittlung von Daten an weitere berechtigte Empfänger.

4.  SPEICHERUNG IHRER DATEN

Wir bewahren Ihre personenbezogenen Daten nur solange auf, wie dies für die Durchführung der Behand­lung erforderlich ist.

Aufgrund rechtlicher Vorgaben sind wir dazu verpflichtet, diese Daten mindestens 10 Jahre nach Abschluss der Behandlung aufzubewahren. Nach anderen Vorschriften können sich längere Aufbewahrungsfristen ergeben, zum Beispiel 30 Jahre bei Röntgenaufzeichnungen laut Paragraf 28 Absatz 3 der Röntgenverord­nung.

5.  IHRE RECHTE

Sie haben das Recht, über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten Auskunft zu erhalten. Auch kön­nen Sie die Berichtigung unrichtiger Daten verlangen.

Darüber hinaus steht Ihnen unter bestimmten Voraussetzungen das Recht auf Löschung von Daten, das Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit zu.

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt auf Basis von gesetzlichen Regelungen. Nur in Ausnahmefällen benöti­gen wir Ihr Einverständnis. In diesen Fällen haben Sie das Recht, die Einwilligung für die zukünftige Verar­beitung zu widerrufen.

Sie haben ferner das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt.

Die Anschrift der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde lautet:

Name: Bayerischer Landesdatenschutzbeauftragter

Anschrift: Postfach 22 12 19, 80502 München

6. RECHTLICHE GRUNDLAGEN

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Artikel 9 Abs. 2 lit. h DSGVO in Verbindung mit Para­graf 22 Absatz 1 Nr. 1 lit. b) Bundesdatenschutzgesetz. Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich gern an uns wenden.

Soweit eine Abrechnung durch die Privatärztliche Verrechnungsstelle Mosel-Saar in Trier erfolgt, erhalten Sie gem. Art. 13 DSGVO weitere Informationen zum Datenschutz.

Ihr Ambulanzteam

 

Downloads

Hier finden Sie weiteres Informationsmaterial

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns wichtig. Nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sind wir verpflichtet, Sie darüber zu informieren, zu welchem Zweck unsere Praxis Daten erhebt, speichert oder weiterleitet. Der Information können Sie auch entnehmen, welche Rechte Sie in puncto Da­tenschutz haben.

1.  VERANTWORTLICHKEIT FÜR DIE DATENVERARBEITUNG

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist:
Gesundheitseinrichtungen des Bezirks Oberfranken (GeBO), Nordring 2, 95444 Bayreuth - Vorstand Katja Bittner

Bezirksklinikum Obermain mit angeschlossenen Tageskliniken& Ambulanzen
Tel. 09547/81-0 Mail: Kutzenberg@gebo-med.de

Sie erreichen die zuständige Datenschutzbeauftragte unter:

Name: Frau Eichenberg

Kontaktdaten: DSB.BKO@gebo-med.de

2. ZWECK DER DATENVERARBEITUNG

Die Datenverarbeitung erfolgt aufgrund gesetzlicher Vorgaben, um den Behandlungsvertrag zwischen Ihnen und Ihrem Arzt und die damit verbundenen Pflichten zu erfüllen.

Hierzu verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, insbesondere Ihre Gesundheitsdaten. Dazu zählen Anamnesen, Diagnosen, Therapievorschläge und Befunde, die wir oder andere Ärzte erheben. Zu diesen Zwecken können uns auch andere Ärzte oder Psychotherapeuten, bei denen Sie in Behandlung sind, Daten zur Verfügung stellen (z.B. in Arztbriefen).

Die Erhebung von Gesundheitsdaten ist Voraussetzung für Ihre Behandlung. Werden die notwendigen In­formationen nicht bereitgestellt, kann eine sorgfältige Behandlung nicht erfolgen.

3.  EMPFÄNGER IHRER DATEN

Wir übermitteln Ihre personenbezogenen Daten nur dann an Dritte, wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder Sie eingewilligt haben.

Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten können vor allem andere Ärzte / Psychotherapeuten, Kassen­ärztliche Vereinigungen, Krankenkassen, der Medizinische Dienst der Krankenversicherung, Ärztekammern und privatärztliche Verrechnungsstellen sein.

Die Übermittlung erfolgt überwiegend zum Zwecke der Abrechnung der bei Ihnen erbrachten Leistungen, zur Klärung von medizinischen und sich aus Ihrem Versicherungsverhältnis ergebenden Fragen. Im Einzelfall erfolgt die Übermittlung von Daten an weitere berechtigte Empfänger.

4.  SPEICHERUNG IHRER DATEN

Wir bewahren Ihre personenbezogenen Daten nur solange auf, wie dies für die Durchführung der Behand­lung erforderlich ist.

Aufgrund rechtlicher Vorgaben sind wir dazu verpflichtet, diese Daten mindestens 10 Jahre nach Abschluss der Behandlung aufzubewahren. Nach anderen Vorschriften können sich längere Aufbewahrungsfristen ergeben, zum Beispiel 30 Jahre bei Röntgenaufzeichnungen laut Paragraf 28 Absatz 3 der Röntgenverord­nung.

5.  IHRE RECHTE

Sie haben das Recht, über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten Auskunft zu erhalten. Auch kön­nen Sie die Berichtigung unrichtiger Daten verlangen.

Darüber hinaus steht Ihnen unter bestimmten Voraussetzungen das Recht auf Löschung von Daten, das Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit zu.

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt auf Basis von gesetzlichen Regelungen. Nur in Ausnahmefällen benöti­gen wir Ihr Einverständnis. In diesen Fällen haben Sie das Recht, die Einwilligung für die zukünftige Verar­beitung zu widerrufen.

Sie haben ferner das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt.

Die Anschrift der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde lautet:

Name: Bayerischer Landesdatenschutzbeauftragter

Anschrift: Postfach 22 12 19, 80502 München

6. RECHTLICHE GRUNDLAGEN

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Artikel 9 Abs. 2 lit. h DSGVO in Verbindung mit Para­graf 22 Absatz 1 Nr. 1 lit. b) Bundesdatenschutzgesetz. Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich gern an uns wenden.

Soweit eine Abrechnung durch die Privatärztliche Verrechnungsstelle Mosel-Saar in Trier erfolgt, erhalten Sie gem. Art. 13 DSGVO weitere Informationen zum Datenschutz.

Ihr Ambulanzteam

 

News & Veranstaltungen

News & Veranstaltungen

Veranstaltung am 18.07.2022

Berufspädagogische Fortbildung (Bayreuth)

Rechtlich sicher anleiten in der Generalistik

Zur Veranstaltung
Veranstaltung am 01.07.2022

Rezertifizierung für Wundexperten und Fachtherapeuten Wunde – ICW-Wundfachtag

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Institut Schwarzkopf GbR.

Zur Veranstaltung
Veranstaltung am 25.10.2022

Pflichtschulung (Bezirkskrankenhaus Bayreuth)

Sie erhalten erhalten Unterweisungen zu den Themen Notfallmanagement, Arbeitssicherheit, Hygiene und Brandschutz.

Vorstellung des Qualitätsmanagements.

Zur Veranstaltung
Veranstaltung am 26.10.2022

Pflichtschulung (Bezirksklinikum Obermain)

Sie erhalten erhalten Unterweisungen zu den Themen Notfallmanagement, Arbeitssicherheit, Hygiene und Brandschutz.

Vorstellung des Qualitätsmanagements.

Zur Veranstaltung
Veranstaltung am 09.11.2022

Pflichtschulung (Bezirksklinik Rehau)

Sie erhalten erhalten Unterweisungen zu den Themen Notfallmanagement, Arbeitssicherheit, Hygiene und Brandschutz.

Vorstellung des Qualitätsmanagements.

Zur Veranstaltung
News

Bezirkskrankenhaus Bayreuth im Netzwerk Selbsthilfefreundlichkeit

Medizinische Fachkräfte behandeln Erkrankungen, kennen sie aber in der Regel nicht aus eigener Betroffenheit. Selbsthilfegruppen sind für viele Patienten daher…

Jetzt weiterlesen
Veranstaltung am 11.07.2022

Hygieneunterweisung Zentraler Reinigungsdienst

Sie erhalten erhalten Unterweisungen zu den Themen Händehygiene, Hautschutz und Hautpflege.

Zur Veranstaltung
Veranstaltung am 07.12.2022

Grundlagen des Qualitätsmanagements

In dieser eintägigen Fortbildung wird Ihnen in kompakter Form, basierend auf den Grundlagen des QM, gesetzlichen Vorgaben sowie Richtlinien, alles Wichtige zum…

Zur Veranstaltung
Veranstaltung am 20.06.2022

Jubiläum der Initiative Gemeinsam gegen Depression

Am Montag, 20. Juni, findet um 18 Uhr das Jubiläum der Initiative Gemeinsam gegen Depression in Bayreuth statt.

Zur Veranstaltung
News

Mehr Schutz für mehr Patienten

Wenn bestimmte Krankheiten extrem ausgeprägt sind, brauchen Patienten intensiveren Schutz. Auf der Station A2 der Allgemeinen Akutpsychiatrie finden ab sofort…

Jetzt weiterlesen
News

Was macht eigentlich.... die aufsuchende Fachpflege?

Pflege ist nicht gleich Pflege. Wie sich somatische Pflege von psychiatrischer Pflege unterscheidet, so gibt es auch Unterschiede zwischen Pflege in der Klinik…

Jetzt weiterlesen
News

Lernen Sie tanzen! Tipps für einen regen Geist

Zwei Zitate schickt Dr. med. Christian Mauerer voraus. Eins von Konrad Adenauer, dem ersten Bundeskanzler Deutschlands nach dem Zweiten Weltkrieg: „Man darf…

Jetzt weiterlesen
News

Bewegung für mehr Lebensfreude

Dass regelmäßige sportliche Betätigung uns vor vielen sogenannten Volkskrankheiten schützen und zu einem längeren und körperlich gesünderen Leben beitragen…

Jetzt weiterlesen
News

Gefühle sind okay. Alle.

Wir leben in bewegten Zeiten, nichts scheint mehr sicher. Corona hat unser Leben schon auf den Kopf gestellt, jetzt bedroht der Krieg in der Ukraine auch unsere…

Jetzt weiterlesen
News

Bestens vernetzt

Am Mittwoch, den 1. Juni 2022 fand das dritte Gesundheitsforum im Sitzungssaal des Bayreuther Landratsamts statt. Nach langer, pandemiebedingter Pause war…

Jetzt weiterlesen
News

Hilfe zur richtigen Zeit

Muss denn immer erst was passieren? Nein. Die neue Präventionsstelle Bayreuth will genau das verhindern. In der Schwindstraße in Bayreuth eröffnen die…

Jetzt weiterlesen
Veranstaltung am 05.07.2022

Emotionale Intelligenz - Beziehungen bewusst beherzt gestalten

Emotionale Intelligenz ist erlernbar.

Zur Veranstaltung
News

Vortrag: Kann Psychotherapie heilen?

Bei einer depressiven Erkrankung spielen sowohl psychische als auch körperliche Faktoren eine Rolle. Deshalb sollten Depressionen nicht nur medikamentös,…

Jetzt weiterlesen
Veranstaltung am 20.07.2022

Integrative Validation nach Richard® (IVA)

- Ein Kommunikations- und Begleitansatz für Menschen mit Demenz -

Zur Veranstaltung
Veranstaltung am 13.12.2022

Praxisanleiter- und Mentorentreffen (Bezirkskrankenhaus Bayreuth)

Regelmäßiger Austausch der Praxisanleiter und Mentoren

Zur Veranstaltung
Veranstaltung am 11.10.2022

Praxisanleiter- und Mentorentreffen (Bezirkskrankenhaus Bayreuth)

Regelmäßiger Austausch der Praxisanleiter und Mentoren

Zur Veranstaltung
Veranstaltung am 16.08.2022

Praxisanleiter- und Mentorentreffen (Bezirkskrankenhaus Bayreuth)

Regelmäßiger Austausch der Praxisanleiter und Mentoren

Zur Veranstaltung
News

Die Klinik für Forensische Psychiatrie wächst

Erweiterte Therapiemöglichkeiten für Patienten, bessere Arbeitsbedingungen für Beschäftigte und mehr Sicherheit für die Bevölkerung – der geplante Neubau der…

Jetzt weiterlesen
News

Dr. med. Hanno Thiele schafft den Hattrick

Zum dritten Mal in Folge zeichnet das Magazin „Focus“ den Kutzenberger Lungenfacharzt Dr. Hanno Thiele aus.

Jetzt weiterlesen
News

Tüten mit dem Logo des Krisendienstes Oberfranken für die Tafeln

Im Laufe des vergangenen Jahres konnte die Bekanntheit des neu gestarteten „Krisendienstes Oberfranken“ stetig erhöht werden. Die Zahl der hilfesuchenden…

Jetzt weiterlesen
News

An Demenz leiden - und Teil der Gesellschaft sein

Der Kirchenkreis Bayreuth und das Bistum Bamberg haben die „Woche für das Leben 2022“ mit einem ökumenischen Gottesdienst in Sankt Jobst in Rehau eröffnet.…

Jetzt weiterlesen
News

Chefarzt Dr. Al-Khatib zum dritten Mal in Folge vom Focus-Magazin ausgezeichnet

Darauf kann das Bezirksklinikum Obermain in Kutzenberg stolz sein. Und er selbst ist es natürlich auch.  Dr. Nedal Al-Khatib, Chefarzt der Klinik für…

Jetzt weiterlesen
News

Info-Nachmittage an der Kutzenberger Berufsfachschule

Sie interessieren sich für eine Ausbildung zum Pflegefachmann/zur Pflegefachfrau? Lassen Sie sich unverbindlich beraten. Die Berufsfachschule für Pflege am…

Jetzt weiterlesen
News

Neubau für uneinsichtige TBC-Patienten eingeweiht

„Es war ein spannendes Bauprojekt unter großem Zeitdruck – aber wir haben es geschafft“, mit diesen Worten verlieh Bezirkstagspräsident Henry Schramm am…

Jetzt weiterlesen
News

Personalausfälle durch Corona - Basisversorgung gesichert

Corona hat das Personal des Bezirkskrankenhauses Bayreuth im Griff. Professor Dr. med. habil. Thomas W. Kallert spricht von einer Basisversorgung, die derzeit…

Jetzt weiterlesen
News

Orientierungshilfe zum richtigen Handeln

Das Bezirkskrankenhaus Bayreuth etabliert ein Klinisches Ethikkomitee. Mitarbeitern wird damit eine Entscheidung in kritischen Situationen nicht abgenommen -…

Jetzt weiterlesen
Veranstaltung am 28.09.2022

Umgang mit Selbsthilfelöschgeräten, Schulung BSO (Bezirksklinik Rehau)

Schulung Brandschutzordnung - Teil B mit Feuerlösch-Training

Zur Veranstaltung
Veranstaltung am 14.09.2022

Umgang mit Selbsthilfelöschgeräten, Schulung BSO (Bezirkskrankenhaus Bayreuth)

Schulung Brandschutzordnung - Teil B mit Feuerlösch-Training

Zur Veranstaltung
News

Gestörte Schaltkreise

Was läuft falsch im Kopf, wenn man psychisch krank wird? Unser Leitender Ärztlicher Direktor Professor Dr. med. habil. Thomas W. Kallert erklärt, welche Rolle…

Jetzt weiterlesen
Dr. Michael Purucker ist der Leitende Oberarzt der Klinik für Psychotherapie und Psychosomatische Medizin.
News

Kopf und Körper - nur gemeinsam stark

Herzschmerz – und der Arzt findet keine Ursache. Die Haut juckt – weil der Stress zu groß wird. Seit Jahrzehnten zeigt die Forschung, dass es klare…

Jetzt weiterlesen
News

Alkohol zerstört das Gehirn

Was stellen Drogen mit dem Gehirn an? Die einfache Antwort: Sie zerstören es. Suchtmediziner Markus Salinger erklärt, was da genau passiert.

Jetzt weiterlesen
Veranstaltung am 08.11.2022

Fußreflexzonenmassage - Teil 1

Auf federnd weichen Sohlen – Entspannende Fußreflexzonenmassage

Zur Veranstaltung
Veranstaltung am 22.11.2022

Fußreflexzonenmassage - Teil 2

Auf federnd weichen Sohlen – Entspannende Fußreflexzonenmassage

Zur Veranstaltung
Veranstaltung am 08.11.2022

CPR-Multiplikatorentreffen

Treffen der CPR-Multiplikatoren

Zur Veranstaltung
Veranstaltung am 13.07.2022

CPR-Multiplikatorentreffen

Treffen der CPR-Multiplikatoren

Zur Veranstaltung
Veranstaltung am 06.10.2022

Der Drogenkoffer - illegale und neuartige Drogen

Die Fortbildung gibt Ihnen einen Überblick über die sich ständig verändernden, neuen Drogenformen

Zur Veranstaltung
Veranstaltung am 27.09.2022

Der Drogenkoffer - illegale und neuartige Drogen

Die Fortbildung gibt Ihnen einen Überblick über die sich ständig verändernden, neuen Drogenformen

Zur Veranstaltung
Veranstaltung am 22.09.2022

Der Drogenkoffer - illegale und neuartige Drogen

Die Fortbildung gibt Ihnen einen Überblick über die sich ständig verändernden, neuen Drogenformen

Zur Veranstaltung
News

Qualitätsgeprüft und ausgezeichnet: Rheumaklinik am Bezirksklinikum Obermain erhält erneut Gütesiegel des Fachverbands

Nur wenige Kliniken in Deutschland dürfen das Gütesiegel des Verbandes Rheumatologischer Akutkliniken führen. Die Klinik für internistische Rheumatologie am…

Jetzt weiterlesen
Veranstaltung am 20.10.2022

Sicherheit in der Klinik für Forensische Psychiatrie - Modul 1

Fesselung, Körper- und Gepäckkontrolle

Zur Veranstaltung
News

Digitale Helfer: Am Bezirksklinikum Obermain erleichtern digitale Visitenwagen den Klinikalltag

Ein Wagen, der als Visitenbegleiter fast alles kann. Medizinisches Personal, das im zuweilen recht stressigen Klinikalltag Zeit spart, indem es auf ausgefeilte…

Jetzt weiterlesen
Veranstaltung am 20.09.2022

Umgang mit Zytostatika

Handhabung und Nebenwirkungen

Zur Veranstaltung
Veranstaltung am 25.10.2022

Coaching im Team

 

Zur Veranstaltung
Veranstaltung am 04.10.2022

Berufspädagogische Fortbildung Praxisanleitung

Im Tätigkeitsfeld der Praxisanleitung professionell handeln.

Zur Veranstaltung
Veranstaltung am 15.11.2022

Dialektisch-Behaviorale-Therapie – DBT-Basisseminar

Die DBT wurde in den 80iger Jahren von Marsha M. Linehan als störungsspezifische ambulante Therapie für chronisch suizidale Patienten mit einer Borderline-…

Zur Veranstaltung
Veranstaltung am 29.07.2022

Besser in Balance

Stress reduzieren und Alltagsbelastungen konstruktiv managen

Zur Veranstaltung
News

Hilfe bei Atemaussetzern in der Nacht: Schlaflabor am Bezirksklinikum Obermain erneut akkreditiert

Erholsamer Schlaf ist so wichtig. Denn Schlafen stärkt unter anderem das Immunsystem und festigt die Gedächtnisleistung. Ein ungestörter Schlaf ist daher von…

Jetzt weiterlesen
Prof. Dr. med. Thomas W. Kallert ist der Leitende Ärztliche Direktor der Gesundheitseinrichtungen des Bezirks Oberfranken.
News

"Unser Fokus ist immer die Heilung"

Polizistinnen und Polizisten treffen im Dienst regelmäßig auf Menschen in psychischen Ausnahmesituationen. Die Gründe dafür sind vielfältig. Ein Horrortrip nach…

Jetzt weiterlesen
News

Neuer Facharzt im Ambulanten Behandlungszentrum Obermain: Lungenfacharzt Dr. Stefan Quast startet in Kutzenberg

Zum Jahreswechsel hat Lungenfacharzt Dr. Stefan Quast seine Tätigkeit in Kutzenberg aufgenommen. Er arbeitet sowohl am Ambulanten Behandlungszentrum als auch in…

Jetzt weiterlesen
Veranstaltung am 12.12.2022

Grundkurs Deeskalationsmanagement (Bezirksklinik Rehau)

Mit Hilfe des sogenannten ProDeMa – Konzeptes kann verhindert werden, dass sich Aggression und Gewalt steigern, es kann schon verhindert werden, dass Aggression…

Zur Veranstaltung
Veranstaltung am 07.11.2022

Grundkurs Deeskalationsmanagement (Bezirksklinik Rehau)

Mit Hilfe des sogenannten ProDeMa – Konzeptes kann verhindert werden, dass sich Aggression und Gewalt steigern, es kann schon verhindert werden, dass Aggression…

Zur Veranstaltung
Veranstaltung am 18.10.2022

Grundkurs Deeskalationsmanagement Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie

Mit Hilfe des sogenannten ProDeMa – Konzeptes kann verhindert werden, dass sich Aggression und Gewalt steigern, es kann schon verhindert werden, dass Aggression…

Zur Veranstaltung
News

Telefonaktion: Interesse an psychiatrischer Pflege

Thilo Rosenkranz, Pflegedienstleiter am Bezirkskrankenhaus Bayreuth, und drei der Pflegebereichsleiter am Bezirkskrankenhaus, hängten sich ans Telefon um…

Jetzt weiterlesen
Veranstaltung am 12.12.2022

Grundkurs Deeskalationsmanagement Forensik

Mit Hilfe des sogenannten ProDeMa – Konzeptes kann verhindert werden, dass sich Aggression und Gewalt steigern, es kann schon verhindert werden, dass Aggression…

Zur Veranstaltung
Veranstaltung am 10.11.2022

Sicherheit in der Klinik für Forensische Psychiatrie - Modul 5

Stations-/ Bereichskontrollen, Absuche mit dem Hund

Zur Veranstaltung
Veranstaltung am 10.11.2022

WAV-Tag Deeskalationsmanagement (Bezirksklinik Rehau)

Wiederholung, Auffrischung und Vertiefung

Zur Veranstaltung
Veranstaltung am 21.10.2022

WAV-Tag Deeskalationsmanagement für alle Bereiche (Bezirkskrankenhaus Bayreuth)

Wiederholung, Auffrischung und Vertiefung

Zur Veranstaltung
Veranstaltung am 13.10.2022

WAV-Tag Deeskalationsmanagement (Bezirksklinikum Obermain)

Wiederholung, Auffrischung und Vertiefung

Zur Veranstaltung
Veranstaltung am 10.10.2022

Grundkurs Deeskalationsmanagement (Bezirksklinikum Obermain)

Mit Hilfe des sogenannten ProDeMa – Konzeptes kann verhindert werden, dass sich Aggression und Gewalt steigern, es kann schon verhindert werden, dass Aggression…

Zur Veranstaltung
Veranstaltung am 04.10.2022

Grundkurs Deeskalationsmanagement Allgemeinpsychiatrie, Sucht, Gerontopsychiatrie, HPG-Bereich und Forensik

Mit Hilfe des sogenannten ProDeMa – Konzeptes kann verhindert werden, dass sich Aggression und Gewalt steigern, es kann schon verhindert werden, dass Aggression…

Zur Veranstaltung
Veranstaltung am 27.09.2022

Praxisanleiter- und Mentorentreffen (Bezirksklinikum Obermain)

Regelmäßiger Austausch der Praxisanleiter und Mentoren

Zur Veranstaltung
Veranstaltung am 22.09.2022

Sicherheit in der Klinik für Forensische Psychiatrie - Modul 4

Geiselnahme - Verhaltensempfehlungen - Kommunikation

Zur Veranstaltung
Veranstaltung am 22.09.2022

WAV-Tag Deeskalationsmanagement (Bezirksklinik Hochstadt)

Wiederholung, Auffrischung und Vertiefung

Zur Veranstaltung
Veranstaltung am 15.09.2022

WAV-Tag Deeskalationsmanagement (Bezirksklinik Rehau)

Wiederholung, Auffrischung und Vertiefung

Zur Veranstaltung
Veranstaltung am 12.09.2022

Grundkurs Deeskalationsmanagement (Bezirksklinik Rehau)

Mit Hilfe des sogenannten ProDeMa – Konzeptes kann verhindert werden, dass sich Aggression und Gewalt steigern, es kann schon verhindert werden, dass Aggression…

Zur Veranstaltung
Veranstaltung am 31.08.2022

Umgang mit Selbsthilfelöschgeräten (Bezirksklinikum Obermain)

Im Rahmen dieser Veranstaltung üben Sie den Umgang mit einem Feuerlöscher.

Zur Veranstaltung
Veranstaltung am 21.07.2022

Achtsamkeit in Theorie und Praxis

Einführung in die achtsamkeitsbasierte kognitive Therapie (MBCT) zur Rückfallprophylaxe bei Depression

Zur Veranstaltung
News

Infos über psychiatrische Pflege aus erster Hand

Am Bezirkskrankenhaus Bayreuth werden Gesundheits- und (Kinder-)Krankenpfleger (m/w/d) gesucht. Wer Infos aus erster Hand möchte, kann am 22. Dezember zwischen…

Jetzt weiterlesen
News

Hinweis zur Berichterstattung im Nordbayerischen Kurier

Im Nordbayerischen Kurier wurde über einen noch laufenden Prozess zu einem tragischen Suizid im Jahr 2016 in der Kinder- und Jugendpsychiatrie und…

Jetzt weiterlesen
News

Besonderer Adventskalender am Bezirksklinikum Obermain

Gerade in diesen Zeiten hilft es, den Blick für die schönen Dinge zu schärfen. Und deshalb gibt es am Bezirksklinikum Obermain wieder einen besonderen…

Jetzt weiterlesen
News

Besuchsverbot auf Station

Aufgrund der pandemischen Lage gilt ab sofort Besuchsverbot auf den Stationen des Bezirkskrankenhauses Bayreuth und des Bezirksklinikums Obermain.

Jetzt weiterlesen
News

Alkoholismus: Franz K. und sein langer und mühsamer Weg heraus aus der Sucht

„Es gibt einfach keinen Grund, Alkohol zu trinken,“ sagt Franz K. (Name geändert) heute. „Das ist das Weichspülen von Konflikten“, sagt Markus Salinger. Heute…

Jetzt weiterlesen
News

Erst Corona, dann die Depression?

Corona schädigt nicht nur die Lunge. Corona greift auch das Gehirn an. Und löst so psychiatrische Krankheiten aus. Auf diesen Zusammenhang machte Dr. Torsten…

Jetzt weiterlesen
News

Richtfest am Bezirksklinikum Obermain, Kutzenberg: Neubau einer TBC-Einheit für krankheitsuneinsichtige Patienten

Das Dach ist mit dem Richtbaum geschmückt und Zimmerer Matthias Amon hat den Richtspruch aus luftiger Höhe erklingen lassen. Fünf Monate nach dem Spatenstich…

Jetzt weiterlesen
News

Selbsthilfe: Ein Profit für Patienten

Von der Arbeit der Selbsthilfegruppen profitieren Patienten und auch Fachpersonal in den Kliniken. Deshalb legt man am Bezirkskrankenhaus Bayreuth jetzt…

Jetzt weiterlesen
News

Der Bayerische Psychiatrische Pflegepreis geht 2021 an das Bezirksklinikum Obermain

Seit wenigen Monaten ist es amtlich. Oberfranken hat nicht nur die geographische Spitzenposition im Freistaat inne.

Jetzt weiterlesen
News

16. Oktober 2021: Ausbildungsmesse in der BROSE Arena Bamberg

Suche Ausbildung mit Sinn. Biete sinnvolle abwechslungsreiche Pflegeausbildung in einem hilfsbereiten Team!

Jetzt weiterlesen
News

Volkskrankheit Rheuma | Die Krankheit mit vielen Gesichtern

Immer am 12. Oktober erinnern sich die Menschen an ein Krankheitsbild, das viele Gesichter hat und gerne mit einem knappen Schlagwort versehen wird: Rheuma. Der…

Jetzt weiterlesen
News

Europäischer Depressionstag am 4. Oktober und Woche der seelischen Gesundheit vom 8. bis 18. Oktober 2021

Europäischer Depressionstag am 4. Oktober und Woche der seelischen Gesundheit vom 8. bis 18. Oktober 2021, das Thema „Psychische Gesundheit“ hat Hochkonjunktur:…

Jetzt weiterlesen
News

Live-Stream vom GeBO-Demenztag

Am Mittwoch, 22. September, findet von 14.30 bis 17 Uhr der GeBO-Demenztag im Bezirkskrankenhaus Bayreuth statt. Ab 15 Uhr streamen wir die Vorträge.

Jetzt weiterlesen
News

Nach drei Jahren am Ziel: Pflegeschüler feiern ihren Berufsabschluss

Kurs 20 hat es geschafft, das Ziel ist erreicht. Den Abschluss als Gesundheits- und Krankenpfleger haben nun sechzehn Frauen und Männer in der Tasche. Und…

Jetzt weiterlesen
News

Corona tut der Seele weh

Zu viel Belastung, zu wenig Ausgleich: Die Pandemie als Brandbeschleuniger für Depressionen.

Jetzt weiterlesen
News

Kinder und Corona: Nachwehen der Pandemie

Kinder erkranken sehr viel seltener schwer an Corona – und doch leiden sie stark unter der Pandemie. Wohl nur wenige Gruppen mussten während der Lockdowns so…

Jetzt weiterlesen
News

Was bei einer Depression hilft

Angehörige und Freunde können Menschen, die unter einer Depressin leiden, helfen. Hier kommen ganz konkrete Tipps.

Jetzt weiterlesen
News

Wasser trinken, Maß halten, sich bewegen

Die Krankheit greift das an, was uns Menschen ausmacht. Das Wissen um das eigene Sein. Die Kommunikationsfähigkeit. Die eigene Biografie. Wer an Demenz…

Jetzt weiterlesen
News

Leistungsstark: Examen für 21 Pflegeschüler

„Es war sicherlich die schwierigste Pflegeausbildung, die es in letzter Zeit gegeben hat“ – eine Ausbildung in Zeiten einer Pandemie. Thomas Kirpal, Leiter der…

Jetzt weiterlesen
News

Die eigene Hilfsbereitschaft zum Beruf machen

– dazu haben sich 27 junge Menschen entschieden und starteten deswegen heute ihre generalistische Ausbildung zur Pflegefachkraft in der Berufsfachschule für…

Jetzt weiterlesen
News

Start in eine sichere Zukunft: Pflegekurs P2124 beginnt seine Ausbildung

Er heißt P2124, ist der bisher 23. Kurs, den die Berufsfachschule für Pflegeberufe am Bezirksklinikum Obermain startet, und der zweite Kurs für Schülerinnen und…

Jetzt weiterlesen
News

Eingreifen, bevor es sich zuspitzt: Wie Deeskalationsmanagement hilft, Konflikte einzudämmen

Wohin bewegt sich unsere Gesellschaft? Diese sehr plakativ gehaltene Frage ist seit Jahren immer wieder Gegenstand öffentlicher Debatten. Verbale…

Jetzt weiterlesen
Steffen Wehrle ist Pflegedienstleiter am Bezirksklinikum Obermain.
News

Karriere planen

Mit Beginn der Corona-Pandemie steht die Pflege im Fokus der Öffentlichkeit und hat ein Attribut bekommen, über das vorher niemand nachgedacht hat:…

Jetzt weiterlesen
News

Doppelte Kompetenz sichert den Standort

Ganz Deutschland blickt nach Oberfranken, genauer gesagt nach Kutzenberg. Dort, am Bezirksklinikum Obermain, werden künftig für ganz Deutschland TBC-Patienten,…

Jetzt weiterlesen
News

Aktiv in Social Media

Die GeBO ist jetzt auch auf Instagram zu finden.

Jetzt weiterlesen
News

Strom gegen Depression

Wie wirkt Strom gegen Depression? Was passiert bei der Magnetstimulation? Welche Hirnstimulationsverfahren am Bezirkskrankenhaus Bayreuth angeboten werden,…

Jetzt weiterlesen
News

Das Leben als ungeliebte Achterbahnfahrt

Wer an einer Borderline-Persönlichkeitsstörung leidet, kann sein Verhalten nicht kontrollieren

Jetzt weiterlesen
News

Wenn einem die Sprache fehlt ...

Psychiatrische Hilfe in der polnischen Ambulanz

Jetzt weiterlesen
News

Weltnichtrauchertag: Für Nichtraucherschutz und Tabakverzicht

Coole Cowboys qualmen gerne. Ungefähr darauf reduzierte sich die Werbebotschaft eines Zigarettenherstellers, die in den 1980er Jahren über die…

Jetzt weiterlesen
News

Spatenstich am Bezirksklinikum Obermain, Kutzenberg: Neubau einer TBC-Einheit für krankheitsuneinsichtige Patienten

Der symbolische Spatenstich ist vollzogen. Die Baustelle auf dem Gelände des Bezirksklinikums Obermain im oberfränkischen Kutzenberg ist eingerichtet. Und die…

Jetzt weiterlesen
News

Wunschkonzert in Kutzenberg

Rotary Club Obermain ermöglicht Veranstaltung für Pflegeheim-Bewohner

Jetzt weiterlesen
News

Corona macht Mütter psychisch krank

Die Corona-Pandemie hat die Zahl der depressiven Patientinnen deutlich erhöht. Vor allem viele Mütter sind betroffen. Warum das so ist und was helfen könnte,…

Jetzt weiterlesen
News

Bezirkskrankenhaus Bayreuth übernimmt seine Pflegeschüler

Die Zeiten, in denen sich Bewerber um einen Arbeitgeber bemühen mussten, scheinen vorbei zu sein. Jetzt bewerben sich Arbeitgeber bei den Mitarbeitern. Das…

Jetzt weiterlesen
News

Trauma-Ambulanz: Hilfe für Opfer von Gewalttaten

Wer eine Gewalttat erlebt hat, braucht Hilfe. Damit dies schnell geschieht und damit die Hemmschwelle für die Betroffenen niedrig ist, diese Hilfe auch…

Jetzt weiterlesen
News

Herzlich willkommen im Jugendstilcafe Kutzenberg

Herzlich willkommen im Jugendstilcafe Kutzenberg: Das Cafe im Herzen des Bezirksklinikums Obermain freut sich auf seine Gäste

Jetzt weiterlesen
News

Bäume ziehen um

Zwölf Bäume sind auf dem Gelände des Bezirkskrankenhauses Bayreuth im Weg. Statt sie zu fällen, werden sie umgezogen.

Jetzt weiterlesen
News

Cannabis - Fluch oder Segen?

Fragen an Chefarzt Dr. Nedal Al-Khatib zum Welt-Cannabis-Tag am 20. April

Jetzt weiterlesen
News

Staatsanwaltschaft bestätigt: Behandlung an Bezirksklinik Rehau nach allen Regeln der ärztlichen Kunst

Ende vergangenen Jahres waren schwere Anschuldigungen gegen die Bezirksklinik Rehau aufgrund angeblicher Behandlungsfehler erhoben worden. Völlig zu Unrecht,…

Jetzt weiterlesen
News

Krisendienst länger erreichbar

Fühlen Sie sich leer? Haben Sie keine Hoffnung mehr? Wissen Sie nicht mehr weiter? Holen Sie sich schnell und einfach qualifizierte Hilfe beim Krisendienst…

Jetzt weiterlesen
News

Bezirkskrankenhaus Bayreuth: Boy's Day wird digital

Jungen, die sich überlegen, einen Job mit Zukunft in der Pflege zu übernehmen, können sich beim Boy's Day am Bezirkskrankenhaus Bayreuth über diesen Beruf…

Jetzt weiterlesen
News

Hand in Hand aus der Krise

Der Schock-Moment war nur kurz. Seit Beginn der Pandemie gab es im Wohn- und Pflegeheim Kutzenberg keinen einzigen positiven Fall. Dann waren plötzlich zwei…

Jetzt weiterlesen
News

Thomas Kirpal neuer Sprecher der AG Pflegeschulen

Thomas Kirpal, Leiter der Berufsfachschulen für Pflege am Bezirkskrankenhaus Bayreuth, ist neuer Sprecher der AG Bayreuther Pflegeschulen.

Jetzt weiterlesen
News

Krisendienst Oberfranken berät und zeigt Wege auf

Hoffnungslosigkeit, Existenzängste, Überforderung, Einsamkeit, Angst, Panik, Ratlosigkeit, Wut, Trauer – eine Krise kann sich unterschiedlich äußern. Um einen…

Jetzt weiterlesen
News

So kommen Sie psychisch gut durch die Pandemie: Die Antworten der Telefonaktion

Und wieder gehen wir in eine Lockdown-Verlängerung – die psychische Belastung durch die Corona-Pandemie steigt zunehmend. Was macht Corona mit unserer Psyche?…

Jetzt weiterlesen
News

Was Corona mit den Müttern macht

Der eigene Job, möglicherweise im Homeoffice, Kinderbetreuerin, Animateurin, Haushalt – und jetzt auch noch Lehrerin, wenn Kinder im Homeschooling am…

Jetzt weiterlesen
News

Corona-Sorgen: Telefonaktion der GeBO

Corona hat uns fest im Griff - das macht unserer Psyche zu schaffen. Wenn Sie sich Ihre Sorgen von der Seele reden wollen, haben Sie am 10. Februar von 16 bis…

Jetzt weiterlesen
News

Vom Umgang mit Krisen

Corona bedroht viele von uns gesundheitlich, beruflich oder wirtschaftlich. Wenn dann auch noch schon vorher psychische Probleme auftragen, kann der Verlust von…

Jetzt weiterlesen
News

Wenn Rheuma zum Fall für den Orthopäden wird

Je früher Rheuma erkannt wird und mit der Behandlung begonnen werden kann, desto aussichtreicher ist die Chance auf eine Vermeidung von schwerwiegenden…

Jetzt weiterlesen
News

Covid-19-Impfungen an den Bezirkskliniken gestartet

Deutschland krempelt die Ärmel hoch - wir sind dabei! An unseren Standorten in Rehau und Kutzenberg wurden die ersten Personen gegen Corona geimpft.

Jetzt weiterlesen
News

FFP2-Maskenpflicht für Besucher

Auf dem Gelände der Kliniken der GeBO gilt für Besucher eine FFP2-Maskenpflicht.

Jetzt weiterlesen
News

Wenn die Sucht einen heimsucht …

Die Drogen- und Suchtproblematik ist auch noch in der heutigen Jugend hoch aktuell. Unsere Schülerinnen und Schüler am Bezirksklinikum Obermain wurden in einem…

Jetzt weiterlesen
News

Schnuppertage: Ist die Pflege was für mich?

Caroline Joschko und Ronja Ziegler haben sich genau diese Frage gestellt.

Jetzt weiterlesen
News

Gutachter relativiert Vorwürfe

In einem Prozess um die Schuldfähigkeit eines Patienten wurden Anschuldigungen wegen medikamentöser Falschbehandlung gegen die Bezirksklinik Rehau erhoben- zu…

Jetzt weiterlesen
News

Die innere Kraft stärken

Chefarzt Dr. Nedal Al-Khatib erläutert, was hinter dem Begriff „Resilienz“ steckt

Jetzt weiterlesen
News

Malen gegen das Alleinsein

In die Welt seiner Fantasien / Dr. Lothar Franz zur Ausstellung von Volkmar Merkel

Jetzt weiterlesen
News

Neue Sucht-Station für Jugendliche

In der Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie am Bezirkskrankenhaus Bayreuth eröffnet am 5. Oktober eine Suchtstation für Jugendliche.

Jetzt weiterlesen
News

Intensivpflege und Endoskopie modernisiert

Mehr Komfort an der Fachklinik für Erkrankungen der Atmungsorgane, Allergologie, Umweltmedizin und Schlafmedizin am Bezirksklinikum Obermain: Die IMC-Station…

Jetzt weiterlesen
News

Nach dem Examen in die Festanstellung: Bezirksklinikum Obermain übernimmt 13 frischgebackene Pflegekräfte

Drei Jahre die Schulbank gedrückt, in den Praxisphasen viel dazugelernt, verschiedene Bereiche und Kliniken kennengelernt und zu guter Letzt das Pflegeexamen…

Jetzt weiterlesen
News

Neue Räume für die Jugendpsychotherapie

So schnell kann es gehen: Nicht einmal ein halbes Jahr hat es gedauert, dann stand auf dem Gelände des Bezirkskrankenhauses Bayreuth das neue Klinikgebäude der…

Jetzt weiterlesen
News

Offen Reden bringt mehr

„Man braucht den Mut, Worte zu finden.“, sagte eine Teilnehmerin beim offenen Trialog „Miteinander statt aneinander vorbei“ in der Bezirksklinik Rehau.

Jetzt weiterlesen
News

Große Ehre für jahrzehntelange Treue

Seit Jahrzehnten arbeiten sie zum Wohl der Patienten am Bezirkskrankenhaus Bayreuth, jetzt gab es dafür eine Ehrung.

Jetzt weiterlesen
News

Risikopatienten unbedingt impfen

Warum die Grippeschutzimpfung gerade in diesem Jahr so wichtig ist und wer sich auf jeden Fall impfen lassen sollte.

Jetzt weiterlesen
News

Dienstjubiläum am Bezirkskrankenhaus Bayreuth

Gemeinsam arbeiten sie 215 Jahre für das Bezirkskrankenhaus Bayreuth, das es erst seit 150 Jahren gibt. Wie das möglich ist?

Jetzt weiterlesen
News

Examen mit Bravour bestanden

Herausragende Ergebnisse beim Examen am Bezirkskrankenhaus Bayreuth: Jasmin Sieber ist die beste Absolventin.

Jetzt weiterlesen
News

Ein neues Ausbildungsjahr hat begonnen

Am 01.09.2020 starteten 28 Schülerinnen und Schüler in Bayreuth und 27 in Kutzenberg an den Berufsfachschulen für Krankenpflege die Ausbildung zur…

Jetzt weiterlesen
News

Schnelle Hilfe für junge Suchtpatienten

Am 1. Oktober öffnet eine neue Station in der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie ihre Türen: Die KJ3 wird ausgelegt sein für…

Jetzt weiterlesen
News

Die Ausbildung geht in den Endspurt

Zum 01.09.2020 starteten an unserer Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie 9 Erzieherinnen und Erzieher im Anerkennungsjahr das letzte…

Jetzt weiterlesen
News

Ein Krankenhaus fliegt ein

Durch die Luft kommt der neue Bau der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie am Bezirkskrankenhaus Bayreuth.

Jetzt weiterlesen
News

Gemeinsames Werben um Pflegefachkräfte

Die Ausbildung in der Pflege läuft ab September generalistisch und nicht mehr länger spezialisiert ab. In Bayreuth kümmert sich darum ein Zusammenschluss von…

Jetzt weiterlesen
News

Wieder Gottesdienste am Bezirkskrankenhaus Bayreuth

Am Bezirkskrankenhaus Bayreuth werden wieder Gottesdienste gefeiert. Aufgrund der Corona-Krise fanden Gottesdienste bisher nicht statt, jetzt wird wieder…

Jetzt weiterlesen
News

Zeigen, wie es geht

Neben fundierten theoretischen Inhalten, sind die praktischen Erfahrungen in der Ausbildung von Pflegeschülern unverzichtbar. Und was gibt es Besseres, als von…

Jetzt weiterlesen
News

Keine Angst vor der Schule

„Die neue Lehrerin ist richtig doof", erzählt der Sohn beim Mittagessen. Am nächsten Morgen hat er Bauchweh. Er will nicht in die Schule gehen. Die Mama schickt…

Jetzt weiterlesen
News

Telemedizin: Der Nächste bitte an den Computer!

Die Corona-Krise machte es nötig: Patienten konnten nicht mehr von Angesicht zu Angesicht betreut werden. Sie wurden per Telemedizin versorgt. Jetzt soll -…

Jetzt weiterlesen
News

Macht unsere Kinder stark - gegen die Sucht

Die Nähe zu Tschechien macht es – sogar Kindern schon – leichter, ranzukommen: Crystal Meth, eine Droge die das Gehirn unwiderruflich zerstören kann, ist das…

Jetzt weiterlesen
News

Verhüllte Sprache:Worauf wir achten müssen, wenn wir mit Maske kommunizieren

Bettina Hoffmann lächelt freundlich. Oder nicht? Ihre Augen sehen nach Lächeln aus. Doch ihr Mund ist nicht zu sehen. Er ist mit einer weißen Maske bedeckt.…

Jetzt weiterlesen
News

Depression bei Männern

Frauen begeben sich eher in Behandlung, wenn ihre Seele krank wird, sie haben ein aktiveres Hilfesuchverhalten als Männer. Dies bedeutet jedoch nicht, dass…

Jetzt weiterlesen
News

Vergesslichkeit ist nicht gleich Demenz

Demenz ist, wie auch Krebs, eine Krankheit, die Sorge vor dem Alter bereiten kann. Es bereitet Sorge, wenn gemeinsames Leben mit dem Partner, der Mutter oder…

Jetzt weiterlesen
News

Schlecht in der Schule? Das kann dahinter stecken

Da sitzt er nun und grübelt und grübelt und grübelt. Er kommt einfach nicht auf das Ergebnis dieser vermaledeiten Rechenaufgabe. Da sitzt sie nun und versucht,…

Jetzt weiterlesen
News

Wege aus der Alkoholsucht

Ein Prosit der Gemütlichkeit und trink ma no a Flascherl Wein – wenn gefeiert wird, gehört Trinken schon fast zum guten Ton. Wer nüchtern bleibt, gilt als…

Jetzt weiterlesen
News

Die andere Seite von Weihnachten

Stille Nacht – Es gibt wohl kaum ein emotional stärker besetztes Datum als den 24. Dezember. Weihnachten ist nicht nur ein kirchliches Fest. Es ist ein Fest,…

Jetzt weiterlesen
News

Extratherapie für Konsumenten von Kräutermischungen

Sie werden als Kräutermischungen, Badesalze oder auch Reiniger angeboten. Doch es handelt sich bei den sogenannten Legal Highs um psychoaktive Substanzen, die…

Jetzt weiterlesen
News

Warum es gut ist, traurig zu sein

Im November ist sie beinahe schon kalendarisch verordnet: Trauer. Trauer ist ein gesunder seelischer Vorgang. Und es ist sehr wichtig, dieses Gefühl auch…

Jetzt weiterlesen
News

Schlafen Sie gut!

Die Deutschen schlafen schlecht. Und sie nehmen zu viele Schlaftabletten. Wie guter Schlaf gelingen kann, erklärt Dr. Saleh Al Hamoud, Chefarzt am…

Jetzt weiterlesen
News

Zufrieden und glücklich im Alter

Jeder Zehnte erkrankt im Alter an einer Depression. Doch eine Depression lässt sich auch bei älteren Menschen gut behandeln.

Jetzt weiterlesen
News

Fröhliche Lieder in stürmischen Zeiten

Trotz Unwetterwarnungen und bedrohlich aufziehender Sturmwolken am Horizont ein volles Haus: Zum traditionellen Konzert der Stimmbildungskurse von der…

Jetzt weiterlesen
News

Gebt Mobbing keine Chance

Mobbing kann bei Kindern zu gravierenden gesundheitlichen Problemen führen.

Jetzt weiterlesen
News

Anorexie

Mädchen im Alter von 15, 16 Jahren sind besonders gefährdet: Wenn Kinder und Jugendliche an Magersucht leiden, ist Hilfe nötig. Denn Anorexie kann tödlich…

Jetzt weiterlesen
News

Selbstverletzendes Verhalten: Das steckt dahinter

Etwa jeder fünfte Jugendliche hat sich schon einmal selbst verletzt. Hier lesen Sie, wie Sie richtig reagieren.

Jetzt weiterlesen