News

„Zeigt doch mal, was ihr hier lernt!“

Datum:Montag, 27. Mai 2019
Standort:GeBO gesamt
Fachbereich:alle Bereiche
Rubrik:Ausbildung

Bei schönstem Frühlingswetter präsentierten Schüler, Lehrer und viele beteiligte GeBO-Mitarbeiter allen Besuchern am Tag der offenen Tür die Berufsfachschule für Krankenpflege am Bezirksklinikum Obermain in Kutzenberg.

Nach der Begrüßung durch den Schulleiter Bernd-Josef Kelkel  und einer kurzweiligen Schulvorstellung von Stationsleiter Christian Kämpf hatten die Interessierten die Qual der Wahl: In jedem Raum wartete ein anderes Schüler-Team auf die (hoffentlich) zukünftigen Kollegen, um ihnen einen Einblick in die Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger zu geben – und das recht eindrucksvoll: So machte Katharina mal eben einen Handstand an der Wand, um zu demonstrieren, dass man dank Schluckreflex auch in dieser ungewöhnlichen Haltung ein Glas Wasser trinken kann.

Ihre Kollegin ließ es ein bisschen theoretischer angehen und erklärte die einzelnen Phasen des Schluckvorgangs anhand von selbstgestalteten Plakaten. Doch was bietet man Patienten an, die große Schluckbeschwerden haben und trotzdem nicht auf ein aromatisches Essen verzichten möchten? Und auch diese Lösung in Form von pürierten und speziell aufbereiteten Lebensmitteln wurde nicht nur gezeigt, sondern den Besuchern auch zur Verkostung angeboten.

Unter dem Oberbegriff „Prophylaxe" demonstrierten die Schüler unter anderem auch GeBO-Vorstand Katja Bittner und Standortleiter Peter Bader, wie man das Wundliegen durch verschiedene Variationen der Lagerung im Bett verhindert, wie Verbände oder Thrombose-Strümpfe angelegt werden oder wie man immobile Patienten mithilfe der Hebevorrichtung „Sara" sanft, gefahrlos und vor allem rückenschonend von der sitzenden in eine stehende Position bringt.

Viele der jungen Frauen und Männer, die Interesse am Pflegeberuf zeigten, wurden an diesem Nachmittag von ihren Eltern oder Großeltern begleitet, die mehr über das Bezirksklinikum wissen wollten. Und so bat Pflegedienstleiter Steffen Wehrle gleich zweimal zu einem Rundgang über das weitläufige Gelände, das viele Besucher eher an eine Parkanlage als an ein Klinikgelände denken ließ.

Abgerundet wurde die gelungene Veranstaltung, die im nächsten Jahr wiederholt werden soll, mit einem leckeren und gesunden Imbiss, den die Schüler unter Anleitung der Diät-Assistentin Stephanie Keller-Popp zubereitet hatten.

Suchen