loading loading

im Überblick

Infos zur Kinderpsychiatrie, Jugendpsychiatrie und -psychotherapie

Helmut Niederhofer

Dr. med. Dr. phil. Dipl.-Psych.  Helmut Niederhofer

Chefarzt

Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie
Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
Facharzt für Allgemeinmedizin

Weitere Informationen

Unser Team steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.

Das Fachgebiet der Kinderpsychiatrie, Jugendpsychiatrie und Psychotherapie umfasst die Erkennung, nichtoperative Behandlung, Prävention und Rehabilitation bei psychischen, psychosomatischen, entwicklungsbedingten und neurologischen Erkrankungen oder Störungen, sowie bei psychischen und sozialen Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern und Jugendlichen.

Aufgabe unserer Klinik ist es, die teilstationäre und stationäre Diagnostik und Behandlung der betroffenen Kinder und Jugendlichen bis 17 Jahren aus dem gesamten Bezirk Oberfranken sicherzustellen. Hierfür steht ein multi-professionelles Behandlungsteam zur Verfügung.

In unserer Klinik gilt der Grundsatz ambulant vor stationär. So bieten wir gezielte Behandlungsmöglichkeiten durch teilstationäre Angebote in unseren Tageskliniken sowie ambulante Behandlungen in unseren Institutsambulanzen an. Falls ein stationärer Aufenthalt erforderlich wird stehen moderne Räumlichkeiten in Bayreuth und am Bezirksklinikum Obermain in Kutzenberg zur Verfügung.

Das Therapieangebot richtet sich nach den Störungsbildern der Kinder und Jugendlichen und wird den individuellen Erfordernissen angepasst. Es wird jeweils mit den Eltern und Familien der Patienten abgestimmt.

Unser Therapieangebot im stationären und teilstationären Rahmen umfasst unter anderem:

  • Einzelpsychotherapie
  • Spieltherapie
  • Gruppenpsychotherapie
  • Elternberatung und Familientherapie
  • Milieutherapie
  • Entspannungsverfahren
  • Ergotherapie
  • Mototherapie und Psychomotorik
  • Funktionelle Übungsbehandlungen
  • Soziales Einzel- und Gruppentraining
  • Medikamentöse Behandlung
  • Sprachtherapie

Impressionen

Unsere Kinder- und Jugendpsychiatrie im Film

Videoplay

STANDORTE DES FACHBEREICHS

Unsere Standorte für Kinder- und Jugendpsychiatrie

gebo-krankenhaus-bayreuth-zufahrt-zur-klinik_thumb.jpg
Bezirkskrankenhaus Bayreuth

Das Bezirkskrankenhaus Bayreuth ist ein Fachkrankenhaus für psychische, psychosomatische und neuropsychiatrische Erkrankungen mit ambulanten,...

weiter
gebo-krankenhaus-obermain-gebaeude-von-aussen_thumb.jpg
Bezirksklinikum Obermain

Das Bezirksklinikum Obermain in Kutzenberg bietet seinen Patientinnen und Patienten moderne Diagnostik, stationäre und ambulante Therapien in sechs...

weiter
gebo_gebo-tageskliniken-fuer-kinder-und-jugendliche-bamberg_spielzimmer-kuscheltier.jpg
Tageskliniken für Kinder und Jugendliche in Bamberg

An der Tagesklinik für Kinder und Jugendliche in Bamberg werden alle Formen psychiatrischer und psychosomatischer Erkrankungen teilstationär behandelt....

weiter
gebo-tageskliniken-fuer-kinder-und-jugendliche-bayreuth_thumb.jpg
Tagesklinik für Kinder und Jugendliche in Bayreuth

Die Tagesklinik für Kinder und Jugendliche in Bayreuth befindet sich auf dem Gelände des Bezirkskrankenhauses. Neben den ambulanten und teilstationären...

weiter
gebo-tagesklinik-fuer-kinder-und-jugendliche-coburg_thumb.jpg
Tagesklinik für Kinder und Jugendliche in Coburg

Die Tagesklinik und Institutsambulanz in Coburg ist eine Außenstelle der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie am...

weiter
gebo-tageskliniken-fuer-kinder-und-jugendliche-hof_thumb.jpg
Tagesklinik für Kinder und Jugendliche in Hof

Die Tagesklinik für Kinder und Jugendliche in Hof mit ihren zwölf teilstationären Behandlungsplätzen befindet sich auf dem Gelände des Sana Klinikums....

weiter
psychiatrische-institutsambulanz-bamberg-schriftzug-ambulanz-gebo_thumb.jpg
Psychiatrische Institutsambulanzen - Bamberg

Die Psychiatrische Institutsambulanz in Bamberg ist in das Klinikum am Bruderwald integriert und befindet sich neben der Tagesklinik für Kinder- und...

weiter
gebo-psychiatrische-institutionsambulanz-bayreuth_thumb.jpg
Psychiatrische Institutsambulanzen - Bayreuth

Die Psychiatrische Institutsambulanz in Bayreuth befindet sich auf dem Gelände des Bezirkskrankenhauses. Dort werden psychiatrische und psychosomatische...

weiter
gebo-psychiatrische-institutionsambulanz-coburg_thumb.jpg
Psychiatrische Institutsambulanzen - Coburg

In den Ambulanzen unserer Tagesklinik Coburg führen wir ambulante Behandlungen aller Erkrankungen aus dem psychischen Fachbereich sowie aus dem...

weiter
gebo_klinikschule-unterricht-mit-hund.jpg
Psychiatrische Institutsambulanzen - Hof

In Hof befindet sich unsere Psychiatrische Institutsambulanz auf dem Gelände des Sana Klinikums. Es werden alle Formen psychiatrischer und...

weiter

Krankheitsbilder

Krankheitsbilder in der Kinder- und Jugendpsychiatrie

In der Kinder- und Jugendpsychiatrie behandeln wir Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichen Diagnosen und Krankheitsbildern.

Verhaltensstörungen

Verhaltensstörungen wie aggressives und dissoziales Verhalten oder Leistungsverweigerung können bereits im frühkindlichen Alter auf eine spätere psychische Erkrankung hinweisen. Deshalb ist eine gezielte Therapie bereits im frühkindlichen Alter notwendig. Diese kann auch im teilstationären Umfang erfolgen.

Hyperkinetische Störungen / ADHS

ADHS, so wird eine, schon im Kindesalter beginnende psychische Störung genannt. Mittlerweile stellen hyperkinetische Störungen wie ADHS zusammen mit Störungen des Sozialverhaltens die häufigsten psychischen Störungen im Kindesalter dar.

ADHS ist dann behandlungsbedürftig, wenn die Ausprägung der Symptome zu einer deutlichen Beeinträchtigung im Leistungsbereich und Sozialbereich führen, der Betroffene darunter leidet oder gar weitere psychische Störungen (Suchtgefahr, Depressionen, Agressivität) die Folge sein könnten.

In unseren Institutsambulanzen bieten wir Ihnen modernste Diagnoseverfahren und gezielte Therapieangebote. Sprechen Sie uns an.

Psychosomatische Störungen / Essstörungen

Psychosomatische Störungen wie Anorexie oder Bulimie werden in der Kinder- und Jugendpsychiatrie zu Beginn zumeist stationär therapiert.

Essstörungen entstehen nicht von heute auf morgen. Sie entwickeln sich, und die Übergänge von einer merkwürdigen Essweise zu einer krankhaften Störung sind fließend. Deshalb sollten Eltern bei veränderten Verhaltensweisen wachsam sein.

Eine frühzeitige Erkennung der psychosomatischen Störung ist von hoher Bedeutung für den Heilungsprozess. Wir bieten Ihnen ein niederschwelliges Beratungsangebot.

Lern- und Leistungsstörungen

Unter einer Lernstörung oder Leistungsstörung versteht eine Entwicklungsstörung, bei der die betroffenen Kinder und Jugendliche bei gleicher Intelligenz im Vergleich mit Gleichaltrigen Defizite beim Schreiben, Lesen oder Rechnen aufweisen. Zu den Lernstörungen werden unter anderem Legasthenie, Dyskalkulie, nonverbale Lernstörungen, Hyperlexie und neurologisch bedingte Lernstörungen gezählt.

Depression

Unter Depression versteht man eine psychische Störung, mit der typischer Weise gedrückte Stimmung, negative Gedanken und ein gehemmter Antrieb einhergehen. Das Selbstwertgefühl, die Leistungsfähigkeit, das Einfühlungsvermögen, das Lustempfinden, die Freude und das Interesse am Leben gehen verloren. Diese Symptome müssen nicht zwangsläufig auf eine depressive Erkrankung bedeuten. Bei einer Depression sind sie dauerhaft vorhanden, besonders ausgeprägt und senken deutlich die Lebensqualität. Sollten die Symptome länger anhalten sollten Sie dringend Kontakt mit uns aufnehmen.

Psychosen (z.B. jugendliche Schizophrenie)

Als Psychose wird eine schwere psychische Störung bezeichnet. Psychosen gehen oft mit einem zeitweiligen weitgehenden Verlust des Realitätsbezugs einher.

Autistische Syndrome

Als Autismus wird eine tiefgreifende Entwicklungsstörung und psychische Erkrankung bezeichnet, deren Symptome in der Regel vor dem dritten Lebensjahr auftreten. Patienten mit einem autistischen Syndrom zeigen Probleme bei der sprachlichen und nonverbalen Kommunikation, im sozialen Umgang sowie in stereotypen und wiederholenden Verhaltensweisen. Autismus gilt als angeboren. Die meisten Autisten benötigen eine lebenslange Hilfe und Unterstützung.

Ticstörungen

Eine Ticstörung ist ein Krankheitssymptom, das sich durch kurze und unwillkürliche, regelmäßig oder unregelmäßig wiederkehrende Kontraktion einzelner Muskeln oder Muskelgruppen äußert.

Weitere Informationen

Wissenswertes zur Kinder- und Jugendpsychiatrie

Hier bekommen Sie zusätzliche Informationen rund um die Behandlung in unseren Kliniken für Kinder- und Jugendpsychiatrie.

Unser Behandlungsteam

Die personelle Ausstattung der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie ist durch Multi-Professionalität gekennzeichnet. Unser Behandlungsteam setzt sich aus den verschiedensten Berufsgruppen zusammen, wie Fachärzte spezialisiert auf Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychologen, Ergotherapeuten, Diplom-Pädagogen, Kinderkrankenpfleger und Gesundheitskrankenpfleger.

Somit sind eine umfassende Diagnostik und therapeutische Hilfen für die betroffenen Kinder und Jugendlichen gegeben. Wir arbeiten eng mit niedergelassenen Ärzten/innen, Therapeuten/innen, Kliniken, Beratungsstellen, Kindergärten, Schulen, Jugendämtern, Heimen und anderen Institutionen zusammen.

Stationärer Aufenthalt

Einer stationären oder teilstationären Behandlung geht in der Regel eine ambulante Erstvorstellung der Kinder und Jugendlichen voraus. In dringenden Fällen oder Notfällen ist auch eine direkte Aufnahme, z.B. als Krisenintervention, möglich.

Der stationäre Bereich unserer Klinik am Bezirkskrankenhaus Bayreuth umfasst vier Stationen mit insgesamt 38 Betten. Den Stationen sind verschiedene Altersgruppen zugeordnet:

  • Die Kinderstation für Vor- und Grundschulkinder (Alter 5 bis 12 Jahre)
  • Die Station Jugend 1 für jüngere Jugendliche (Alter 11 bis 15 Jahre)
  • Die Station Jugend 2 für ältere Jugendliche (Alter 15 bis 17 Jahre)
  • Die Station Jugend 3 für akute Krisensituationen

Diese Differenzierung nach Altersgruppen hat sich insbesondere wegen der altersspezifischen Störungen, Probleme und Interessen der Kinder und Jugendlichen bewährt.

Die Behandlung erfolgt in der Regel auf freiwilliger Basis auf offenen Stationen. In die Station Jugend 3 ist ein geschlossener Bereich integriert. Sofern es im Rahmen der Behandlung möglich ist, erfolgt für die freiwillig behandelten Patienten eine regelmäßige therapeutische Belastungserprobung am Wochenende zu Hause.

Zudem gibt es am Bezirksklinikum Obermain eine speziell für Jugendliche und Heranwachsende im Alter zwischen 16 und 25 Jahren eingerichtete Adoleszentenstation.

Unsere Klinikschule

Die Klinikschule Oberfranken erteilt den Unterricht in der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie am Bezirkskrankenhaus in Bayreuth, in den Tageskliniken für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie in Coburg und Hof sowie in den Kinderkliniken Bamberg, Bayreuth, Coburg und Hof.

Die staatliche Schule wurde mit einer Verordnung der Regierung von Oberfranken vom August 1987 ins Leben gerufen. Für längerfristig kranke Schülerinnen und Schülern wird Hausunterricht angeboten. Kinder und Jugendliche mit autistischen Verhaltensweisen werden gezielt beraten und gefördert.

In allen Aufgabengebieten werden pro Schuljahr weit mehr als tausend Patienten aller Schularten und aller Jahrgangsstufen durch Lehrkräfte der Klinikschule unterrichtlich betreut.

Weitere Informationen finden Sie unter www.klinikschule-oberfranken.de.

Adoleszentenstation

Einmalig in ganz Nordbayern ist die Adoleszentenstation am Bezirksklinikum Obermain in Kutzenberg. Die jugendpsychiatrische Adoleszentenstation umfasst 20 Betten und vier teilstationären Plätzen sowie ein umfangreiches und auf die Zielgruppe abgestimmtes Therapieangebot. Die Station ist auf die Behandlung von Jugendlichen in der Altersgruppe der 16- bis 25-Jährigen spezialisiert und ist damit erst die zweite derartige Einrichtung in Bayern.

 

Impressionen

Eindrücke von diesem Fachbereich

Suchen