Schrift vergrößern – so funktioniert's!

Sie möchten den Text auf der Webseite der Gesundheitseinrichtungen des Bezirks Oberfranken vergrößern? Mit der folgenden Anleitung können Sie die Webseite beliebig vergrößern.

Anleitung für Windows-Nutzer

Um die Schrift zu vergrößern, benutzen Sie bitte die Tastenkombination
Strg +

Anleitung für Apple-Nutzer

Um die Schrift zu vergrößern, benutzen Sie bitte die Tastenkombination
cmd+

Psychosomatische Medizin & Psychotherapie

Wir behandeln psychosomatische Erkrankungen ambulant, teilstationär und stationär.

 

Unser Team steht Ihnen gerne für Fragen zur Verfügung. Sprechen Sie uns an.

In der Abteilung für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie des Bezirkskrankenhauses Bayreuth (Stationen A 4.1 und A 4.2) behandeln wir Patienten mit verschiedensten psychosomatischen Störungen, wie chronische Schmerzsyndrome, Herz-, Kreislauf- und Atembeschwerden sowie Schlafstörungen. Diese sind oftmals auch verbunden mit psychiatrischen Störungen wie Ängsten, Zwängen und Depressionen.

Über uns

Ängste, Zwänge, Entfremdungsgefühle, Depression, starke Gefühlsschwankungen, schwere Schlafstörungen, Magersucht oder Frustessen, Leistungsstörungen, Sexualstörungen, psychosoamtische Körperbeschwerden wie Schwindel, Schwäche oder Schmerzen, Beziehungsprobleme zu Hause oder am Arbeitsplatz, Vereinsamung - bei diesen und anderen Problemen kann eine Psychotherapie durch fachkundige ärztliche und psachologische Behandlung und gemeinsame Bearbeitung der tieferliegenden persönlichen Probleme helfen.

In unserer Abteilung für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie halten wir eine schulenübergreifende Komplexbehandlung sowohl im voll- als auch im teilstationären Setting vor. Wir sind auf die Behandlung von Traumafolgestörungen und neurologisch-psychosomatische Störungen (zum Beispiel dissoziative Störungen) spezialisiert.

Wir kooperieren mit mehreren psychotherapeutischen Ausbildungsinstituten (Verhaltenstherapie und tiefenpsychologische/analytische/psychodynamische Psychotherapie).

Leistungen

Wir behandeln in unserer Abteilung neu aufgetretene und schon länger bestehende Erkrankungen aus dem gesamten Bereich psychosomaticher und psychischer Störungen wie zum Beispiel:

  • Angststörungen
  • Zwangsstörungen
  • Krisenhafte Entwicklungen im Zusammenhang mit aktuellen Konflikten, unverarbeiteten chronischen Erkrankungen, Unfällen oder traumatischen Erlebnissen
  • Posttraumatische Belastungsstörungen
  • Psychosomatische Sexualstörungen
  • Psychogene Schlafstörungen
  • Essstörungen (Anorexie beziehungsweise Bulimie)
  • Körperbezogene psychosomatische Erkrankungen (zum Beispiel Krankheitsängste, Schmerz- und Bewegungsstörungen, Schwindel, Reizdarm, unspezifische körperliche Beschwerden ohne ausreichende medizinische Erklärung, psychogene beziehungsweise dissoziative Störungen)
  • Begleitende Depressionen
  • Persönlichkeitsstörungen (Borderline-Störungen und andere)
  • ADHS

Therapie

Körperliche, psychische und soziale Faktoren haben wechselseitige Einflüsse auf Krankheit, Gesundheit und Heilung. Unsere Therapie beruht daher auf einer ganzheitlichen Auffassung von seelischer und körperlicher Krankheit. Wir wenden verhaltenstherapeutische psychodynamische beziehungsweise tiefenpsychologische Psychotherapie in Kombination mit Sozialtherapie und expressiven Verfahren wie Körperpsychotherapie, Kunst- und Gestaltungstherapie, Sport- und Bewegungstherapie, Reittherapie an. Medikamentöse Behandlungen werden abhängig vom Krankheitszustand durchgeführt. Wir arbeiten nach einem strukturierten Behandlungsplan mit intensiven Team- und Fallbesprechungen. 

Unser therapeutisches Team besteht aus:

  • Fachärzten für Psychiatrie und Psychotherapie
  • Fachärzten für Psychosomatik und Psychotherapie
  • Fachärzte für Neurologie
  • Psychologischen Psychotherapeuten
  • Sozialpädagogen
  • Fachpflegern für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie
  • Kunst- und Gestaltungstherapeuten
  • Ergotherapeuten
  • Sport- und Bewegungstherapeuten

 

Unser Therapieangebot umfasst:

  • Fachärztliche Behandlung
  • Psychotherapeutische Einzelgespräche
  • Psychotherapie in Gruppen
  • Störungsorientierte Psychotherapie (zum Beispiel Traumafolgestörungen, Ängste, Zwänge, Essstörungen, begleitende Depression)
  • Tiefenpsychologische/psychodynamische Psychotherapie
  • Verhaltenstherapie mit Expositionstherapie in den Außenraum
  • Paar- und Familiengespräche
  • Soziales Kompetenztraining
  • Sozialpädagogische Unterstützung
  • Ergotherapie und ergotherapeutische Diagnostik und Behandlung
  • Kunst- und Gestaltungstherapie
  • Musiktherapie
  • Entspannungstraining (Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung)
  • Qi-Gong
  • Physiotherapie, Massagen
  • Bewegungs- und Sporttherapie
  • Begleitende Fachpflege

Wir wenden abhängig von den individuellen Erfordernissen verhaltenstherapeutische und psychodynamische (tiefenpsychologische) Psychotherapie in Kombination mit Sozialtherapie und expressiven Verfahren, wie Kunst- und Gestaltungstherapie sowie Sport- und Bewegungstherapie,  Körperpsychotherapie und Reittherapie an. Die medikamentösen Behandlungen werden abhängig vom Krankheitszustand und nach ausführlicher Aufklärung durchgeführt.

Darüber hinaus besteht an all unseren Standorten die Möglichkeit für vielfältige Freizeitaktivitäten und Erholung. Gerade das Bezirksklinikum Obermain und die Bezirksklinik in Rehau sind eingebettet in einer von ihrer Landschaft und Natur her idyllischen Umgebung.

Wissenswertes

Aufnahme

Sie können entweder von Ihrem behandelnden Arzt oder Psychotherapeuten oder aus einem anderen stationären Bereich zu uns überwiesen werden. Die Kosten werden von der Krankenkasse übernommen. Behandlungsbedürftige körperliche Erkrankungen sollten vor Aufnahme ausreichend abgeklärt worden sein. Bringen Sie bitte Ihnen bereits vorliegende ärztliche Vorbefunde und ihren aktuellen Medikamentenplan mit.

Therapie in unseren Tageskliniken

Zusätzlich zu unseren stationären Angeboten bieten wir je nach Krankheitsbild auch teilstationäre Therapien in unseren psychiatrischen Tageskliniken an.