loading loading

News

Neuer Schulleiter: Thomas Kirpal

Datum:Dienstag, 15. Mai 2018
Standort:GeBO gesamt
Fachbereich:alle Bereiche
Rubrik:Ausbildung

Er ist wieder da: Thomas Kirpal. Der 53-Jährige leitet seit Anfang Mai die Berufsfachschule für Krankenpflege am Bezirkskrankenhaus Bayreuth.

An einem Haus, das er bestens kennt, von der Pike auf, wenn man so will. Denn Thomas Kirpal begann 1985 hier selbst seine Ausbildung zum Krankenpfleger.

Mehr zum Thema:

  • Infos zu den Berufsfachschulen der GeBO finden Sie hier.
  • Wollen Sie wissen, welches Zuckerl auf neue Krankenpflegeschüler wartet? Lesen Sie hier.

 

Dass Thomas Kirpal in diesem Beruf landete, ist letztlich der Bundeswehr zu verdanken. Zu der wollte Thomas Kirpal als junger Mann nämlich nicht. Er entschied sich stattdessen dafür, ehrenamtlich zehn Jahre im Rettungsdienst (beim Roten Kreuz in Ebermannstadt) zu arbeiten. Die Arbeit dort faszinierte ihn so sehr, dass er die Ausbildung zum Krankenpfleger begann.

Beruflicher Werdegang

Er machte weiter. Zunächst die Weiterbildung zur Fachkrankenpflege für Psychiatrie, anschließend eine QM-Ausbildung beim DBfK in München. Später übernahm er eine Stationsleitung und begann, als Mann aus der Praxis, in der innerbetrieblichen Fortbildung des Bezirkskrankenhauses, an der Weiterbildungstätte und der Berufsfachschule für Krankenpflege und zusätzlich an mehreren Altenpflegeschulen in Bayreuth zu unterrichten. Begleitend nahm Thomas Kirpal von 2003 bis 2006 am Fernstudiengang Pflegewissenschaft der Cardiff University in Wales teil.

2008 wechselte Thomas Kirpal die Seiten und begann, für Anbieter von Dokumentationsmaterial im Gesundheitswesen zu arbeiten. Dabei lernte er auch das Gesundheitswesen anderer Länder kennen. „Ich bin aber mit dem festen Vorsatz gegangen, wieder zurück zu kommen", erinnert er sich an diesen Schnitt in seinem Berufsleben. Und jetzt ist er zurück.

Was Kirpal plant

Sein Plan ist, mehr junge Menschen für den Beruf des Gesundheits- und Krankenpflegers zu begeistern. Eine „Basisausbildung, mit der man viel anfangen kann". Wer diesen Beruf wählt, muss natürlich gerne mit Menschen arbeiten wollen, das sei Voraussetzung, „aber dann steht einem die Welt offen".

Thomas Kirpal ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder.

 

Downloads

Hier können die zugehörigen Dokumente dieser Veranstaltung heruntergeladen werden.

Uli Sommerer Ausbildung

Suchen