News

38. Kunst in Kutzenberg: Lore Weiler

Datum:Freitag, 31. Mai 2019
Standort:Bezirksklinikum Obermain
Fachbereich:alle Bereiche
Rubrik:Veranstaltung

Für die 38. "Kunst in Kutzenberg" im Juni 2019 konnte die Malerin Lore Weiler aus Stegaurach gewonnen werden. Die Künstlerin ist keine Unbekannte mehr, hat sie doch ihr Schaffen in 21 Einzel- und 4 Gemeinschaftsausstellungen in Oberfranken und darüber hinaus präsentiert. In den letzten Jahren konnte man ihre Werke in Bad Reichenhall, Coburg, sowie im Neuen Schloss in Bad Lobenstein bewundern.

Im Juni präsentiert Lore Weiler ausgewählte Werke aus ihrem künstlerischen Schaffen der letzten 30 Jahre. 110 Gemälde können die Besucher der Ausstellung im Festsaal des Bezirksklinikums Obermain auf sich wirken lassen. Besichtigen kann man ihre Gemälde täglich von Donnerstag, 30.05.2019 bis Sonntag, 23.06.2019. Jeweils von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

"Kopieren lassen sich ihre Arbeiten nicht", stellte am Vernissageabend Dr. Matthias Liebel, renommierter Bamberger Kunsthistoriker, in seiner Laudatio auf Lore Weiler fest. "Auch sie selbst kann, obschon sie die technischen Raffinessen und Vorgehensweisen ihrer Bilder natürlich ganz genau kennt, ihre eigenen Gemälde nicht kopieren. Allerdings stellt sich ihr diese Frage überhaupt nicht: Eigenkopien liegen ihr völlig fern. Jedes Gemälde, das Lore Weiler in Angriff nimmt, entwickelt sich gewissermaßen aus sich selbst heraus: immer wieder neu, immer wieder anders, originär und nach eigenen Gesetzen."

Bildtext 1: Bezirksrat Thomas Nagel (links) eröffnete die Ausstellung. Lore Weiler (rechts) und ihr künstlerisches Lebenswerk stehen im Mittelpunkt der 38. Kunst in Kutzenberg.

Bildtext 2: Kunsthistoriker Dr. Matthias Liebel (am Rednerpult) hielt eine vielbeachtete Laudatio.

Suchen